Anzeige

Beton für "Alstercampus"

Großprojekt an der Außenalster beliefert

Cemex, Baustellen, Max Bögl

Der Alstercampus entsteht inmitten äußerst eng stehender innerstädtischer Bebauung zwischen den Hotels "Atlantic" und "Le Méridien".

Hamburg (ABZ). – Die Projektpartner ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG und Harmonia Immobilien GmbH lassen direkt an der Außenalster den zweiten Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers Alstercampus errichten, ein architektonisch und städtebaulich anspruchsvolles Gebäudeensemble. Zwischen den Hotels "Atlantic" und "Le Méridien" entstehen zwei Bürogebäude mit ca. 15 000 bis 20 000 m² Bruttogeschossfläche; dazu kommen Flächen in ähnlicher Größenordnung mit dem Neubau von etwa 140 Mietwohnungen in drei Wohngebäuden sowie eine zweigeschossige Tiefgarage. Im Herbst 2016 soll das Quartier fertiggestellt sein. Mit seinen neuen Durchfahrten, Wegen und Plätzen wird es den Stadtteil St. Georg mit der Außenalster verbinden.

Die Max Bögl Stiftung & Co. KG führt das Großprojekt als Generalunternehmer im Auftrag beider Projektpartner, der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG und Harmonia Immobilien GmbH, aus. Die statisch anspruchsvollen Gebäude haben bis zu acht Obergeschosse. Für die Rohbauarbeiten wird die Bauunternehmung voraussichtlich etwa 20 000 m³ Transportbeton benötigen.

"Wir produzieren seit September 2014 Beton für den zweiten Bauabschnitt des Alstercampus", erklärt Stephan Herholz, Vertriebsleiter Key Account in der Region Nord-West der Cemex Deutschland AG. "Die Betonarbeiten dauern voraussichtlich noch bis Ende des Jahres, dabei sind Betone in Druckfestigkeitsklassen von C8/10 bis C50/60 gefordert. Die besondere Problematik bei diesem Bauvorhaben ist die Lage inmitten von innerstädtischem Baubestand. Unsere größte logistische Herausforderung ist es, den Beton trotz schwer vorhersehbarer Verkehrslagen pünktlich zu liefern."

Die fünf Gebäude erhalten eine gemeinsame Tiefgarage mit rund 300 Stellplätzen auf zwei Ebenen. Weil die unterirdischen Geschosse in das Grundwasser einbinden, werden sie als "Weiße Wanne" mit einem wasserundurchlässigen Beton ausgeführt. Cemex Deutschland stellt im Auftrag des Generalunternehmers Max Bögl nicht nur die Betonversorgung der Großbaustelle An der Alster 57–63 sicher. Die Cemex-Betonförderung unterstützt die Baustelle auch mit Autobetonpumpen in Größen bis GVM 52.


Weitere Informationen gibt es unter: http://www.cemex.de/index.aspx 

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=201&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel