Betonspritzmaschine mit Fernabfrage

VELCO Beton
Foto: Velco

Spritzbeton findet in der Bauindustrie starke Verwendung. Auf zahlreichen Baustellen werden beispielsweise Spritzmaschinen für den Tunnelbau, Brückensanierungen und anderes verwendet. Das Unternehmen Velco bietet die Spritzmaschine Rotamat jetzt auch mit einem Fernabfragemodul an. Die Abfrage erfolgt über eine speziell dafür eingerichtete Velco Cloud. Hierfür ist lediglich eine für den Einsatzort landesspezifische SIM-Karte erforderlich, die es ermöglicht weltweit über jedes Smartphone, Tablet oder jeden Computer verschiedene Maschinendaten abzurufen. Zu den Vorteilen für die Kunden zählen laut Unternehmen die Möglichkeit, Informationen über Maschinenstatus und Einsatzzeiten abzurufen und schnelle Fehlerdiagnose durch Supportmitarbeiter zu erhalten. Zudem sei das System kostengünstig, da nur ein geringes Datenvolumen übertragen werde. Außerdem seien die Daten des jeweiligen Nutzers stets gesichert, da kein Eingriff in bestehende Firmennetzwerke zur Nutzung notwendig sind, so Velco.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
technische Sachgebietsleitung (m/w/d) im..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
staatlich geprüfte/n Techniker/in (m/w/d) der..., Stadland  ansehen
Ingenieur*in (m/w/d) FH oder BA der Fachrichtung..., Heide  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen