Anzeige

Betriebsstunden werden per Bluetooth übertragen

Geräte mit der App managen

Mit der "Stihl connected App" wird die cloudbasierte Systemlösung "Stihl connected" besser auf den Bedarf der Anwender zugeschnitten.

Waiblingen (ABZ). – Mit der "Stihl connected App" baut der Motorgerätehersteller seine digitale Lösung für das Flottenmanagement weiter aus. Die neu entwickelte App ist Teil der cloudbasierten Systemlösung "Stihl connected", mit der professionelle Anwender ihre Geräteparks und Teams digital managen können.

Dabei empfängt die auf dem Smartphone oder Tablet des Anwenders installierte "Stihl connected App" die vom Smart Connector – einem auf den Geräten montierten Sensor – via Bluetooth übermittelten Betriebsstunden und leitet diese an die Stihl-Cloud als zentralen Datenspeicher weiter. Auf Wunsch wird dabei auch die Geo-Position mit übertragen. So kann der Anwender durch die Synchronisierung mit der Stihl-Cloud in der "Stihl connected App" auf seinem Smartphone zum Beispiel nach bestimmten Geräten suchen und ihren letzten bekannten Standorte über eine Karte einsehen. Zudem zeigt ihm die "Nearby-Funktion" an, welche Geräte sich in seinem direkten Umfeld befinden. Auch anstehende Wartungen und die Wartungshistorie können eingesehen und unvorhergesehene Ausfallzeiten damit verringert werden.

Die App steht für Android und iOS in den gängigen App-Stores zum kostenlosen Download zur Verfügung. Bei Bestandskunden werden die bereits über die Stihl-App angelegten Geräte automatisch übertragen. Sie müssen nicht erneut eingegeben werden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel