Anzeige

Bewährungsprobe im Hunsrück

Ohne Hilfskran 177 Meter Ausleger aufgerichtet

Terex, Krane und Seilmaschinen

Beim Aufbau einer 200 m Windkraftanlage setzte der Krandienstleister auf den Gittermast-Raupenkran Terex Superlift 3800.

Bickenbach (ABZ). – Beim Aufbau einer 200 m Nordex Windkraftanlage für den Auftraggeber "KS Regenerative Energie" bei Bickenbach im Hunsrück setzte der Krandienstleister Hofmann Kran-Vermietung GmbH & Co. KG aus Paderborn auf den Gittermast-Raupenkran Terex Superlift 3800. Um die erforderliche Nabenhöhe von 164 m zu erreichen, rüstete das Hofmann Team den Kran mit vollem Boom Booster inklusive Flex Frame und Split Tray.

"Wir hatten mit dem Superlift 3800 zwar schon mehrere Standardhübe von Windkraftanlagen bis 144 m Nabenhöhe durchgeführt – aber in Bickenbach mussten wir mit dem Kran erstmalig die 227m Gesamtanlagenhöhe knacken", berichtet Kranfahrer Christoph Bergmaier. Eine Aufgabe, wie gemacht für den Boom Booster, den Terex speziell für solche Hübe entwickelt hat. Dabei handelt es sich um eine geschweißte Stahlkonstruktion zum direkten Anbau an den Kran, die aus bis zu sieben, jeweils 12 m langen Teilstücken besteht. Mit ihr kann der Superlift 3800 Kran eine maximale Hakenhöhe von 174 m erreichen und in dieser Konfiguration Lasten bis 80 t heben.

Für den Aufbau der großen Windkraftanlage im Hunsrück war der Kran mit 165 m Hauptausleger und einer 12 m LF-Spitze gerüstet. "Dabei haben wir zum ersten Mal den vollen Boom Booster mit allen sieben Teilen genutzt. Wir waren deshalb natürlich sehr gespannt, wie sich die ebenfalls eingesetzten Hilfskonstruktionen Split Tray und Flex Frame sowohl beim Aufrichten des Krans als auch später bei der Arbeit bewähren würden", erklärt Kranfahrer Christoph Bergmaier. Denn das Konzept dieser beiden Terex Lösungen hört sich in der Tat vielversprechend an: Der teilbare Superlift-Rahmen Split Tray kommt beim Aufrichten des Hauptauslegers zum Einsatz. Ist der Hauptausleger aufgerichtet, wird das nicht mehr erforderliche Gegengewicht einfach abgekoppelt und der Superlift 3800 Kran kann mit dem dann nur noch benötigten Superlift-Ballast verfahren werden. Nach dem Einsatz ist das Gewicht zum Ablassen des Hauptauslegers dann ebenso schnell wieder eingebracht. Diese Stecktechnik machte für das Hofmann Team Umstapeln der Gewichte überflüssig und ersparte ihm so Montagezeit, Personal und den Einsatz eines Hilfskrans. Als hilfreich beim Aufrichten erwies sich auch der Verstellrahmen Flex Frame, mit dem das Team den Superlift-Radius auf 21 m erhöhen und so den Ausleger mit seiner Gesamtlänge von 177 m ohne Hilfskran aufrichten konnte. Zuvor hatte die Mannschaft jedoch noch eine weitere Herausforderung zu bewältigen. Denn das schwierige Baustellengelände wies ein relativ starkes Gefälle auf. "Ein Mast dieser Länge muss jedoch unbedingt waagerecht bei 0° gehalten werden", erklärt Bergmaier. Deshalb blieb den Monteuren nichts anderes übrig, als erst einmal ein entsprechend langes Widerlager zu bauen, um das Gefälle auszugleichen.

Terex, Krane und Seilmaschinen

Nachdem alle Vorbereitungsarbeiten erledigt waren und der Kran aufgerichtet war, brachte das Team vom Krandienstleister Hofmann den Superlift 3800 in die erforderliche Arbeitskonfiguration.

Nachdem alle Vorbereitungsarbeiten erledigt waren und der Kran aufgerichtet war, brachte das Team den Superlift 3800 Kran dann in die erforderliche Arbeitskonfiguration: Das nur zum Aufrichten benötigte Superlift-Gegengewicht war schnell ohne umständliches Umstapeln herausgenommen und mit einem verbleibenden "Rest-Ballast" von nur 25 t war der Kran in der Lage, alle erforderlichen Hübe zu bewältigen. "Den Arbeitsballast haben wir mit dem Flex Frame zudem auf 13 m an den Kran herangefahren, so dass wir mit minimalem Gegengewichtsradius bequem auf der engen Baustelle rangieren konnten", erklärt Bergmaier. Aus Sicht des Kranfahrers stellte sich bei den Hüben vor allen Dingen eine Frage: Wie verhält sich der Superlift 3800 Kran mit montiertem Boom Booster? "Genau so präzise und leichtgängig wie mit serienmäßigem Hauptausleger – es ist absolut kein Unterschied festzustellen", lobt Kranfahrer Bergmaier die Hub-Eigenschaften mit Boom Booster. Und er ergänzt: "Selbst bei diesen anspruchsvollen Hüben mit Höhen von über 160 m ist das Gerät noch nicht ausgereizt. Sogar beim Anheben schwerer Lasten gibt es kein Knacken in der Konstruktion, wie ich es von anderen Kranen kenne – da geht mit Sicherheit noch einiges mehr!" Und dieser Eindruck täuscht nicht – wie ein Blick in die Lasttabelle des Superlift 3800 Raupenkrans bestätigt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel