Anzeige

Beyer-Mietservice mit Neuheiten in Hohenroda

Hohenroda (ABZ). – Beyer-Mietservice nutzte die Platformers' Days 2018, um ein breites Spektrum an Neuzugängen aus der Mietflotte zu präsentieren. Zu den ausgewählten Neuheiten gehörten Teleskopmastbühnen, Teleskopstapler und Scherenbühnen von namhaften Herstellern wie Haulotte, Manitou und JCB. Als Vermieter für Kompakt- und Spezialkrane zeigte das Unternehmen auch ausgewählte Mini- und Raupenkrane für anspruchsvolle Hebeprojekte sowie den aktuellen und leistungsstarken Neuzugang aus der unternehmenseigenen Transport- und Tiefladerflotte.

Ausgewählte Elektro-Scherenbühnen, wie die Modelle SB 102 E, SB 102 ES und SB 140 E, wurden stellvertretend für die insgesamt 520 Neuzugänge im Bereich emissionsfreie Scherenarbeitsbühnen  von Beyer-Mietservice  auf dem Freigelände präsentiert. Praktische Komponenten der Scherenbühnen sind die ausrollbare Plattform und ein Elektro-Akku-Antrieb sowie eine Non-marking-Bereifung für den emissionsfreien, geräuscharmen und spurenlosen Einsatz im Innenbereich. Eine Besonderheit bildet die Komponente Power to Platform. Damit steht dem Bediener auf der Arbeitsplattform eine 16 A 230 V Steckdose zur Verfügung. Für die Sicherheit beim Einsatz sorgen mehrere Redundanzebenen und ein Überlastschutz.

Kein seitlicher Überhang und superkompakte Baumaße: Mit den Teleskopmastbühnen TMB 102 E II, die auf den Platformers' Days 2018 präsentiert wurden, bietet Beyer-Mietservice eine Arbeitsbühne der Kategorie statisch-vertikaler Höhenzugang, die mit ultrakompakten Maßen und einem 345° Schwenkbereich des Oberwagens ohne seitlichen Überhang überzeugt.  

Mit dieser Mastbühne, die für den Einsatz im Innenbereich konzipiert wurde, gibt es eine maximale Arbeitshöhe von 9,95 m, eine maximale seitliche Reichweite von 3,06 m und eine maximale Tragkraft von 200 kg im Arbeitskorb. Alle Funktionen sind vom Korb aus steuerbar und in Verbindung mit dem geringen Wenderadius sowie dem Verzicht auf einen seitlichen Überhang ergibt sich ein präzises und sicheres Manövrieren der Mastbühne in beengten Bereichen.

Zum Verladen und Transportieren der Teleskopmastbühne ist diese mit Staplertaschen und Kranösen ausgestattet. Das ist ein eindeutiger Vorteil bei logistischen Einschränkungen.

Sie gehören zu den Maschinen für das anspruchsvolle Lastenhandling, die starren Telestapler.  Auf den diesjährigen Platformers' Days zeigte das herstellerunabhängige Vermietunternehmen sowohl ultrakompakte als auch leistungsstarke Modelle. Das Experten-Team informierte das Fachpublikum über die Modelle TSS 420 und TSS 1840 S. Diese Telestapler gehören zu den jüngsten Neuzugängen in dieser Sparte in der Mietflotte. Der TSS 420 stand stellvertretend für die superkompakten Modelle vor Ort. Mit einer maximalen Tragkraft von 2000 kg und mit einer maximalen Hubhöhe von 4,35 m sowie kompakten Baumaßen (3,64 m Länge, 1,49 m Breite, 2,07 m Höhe) überzeugt der TSS 420 in beengten und lastlimitierten Bereichen wie beispielsweise beim Bau von Tiefgaragen und Parkhäusern.

Der Telestapler TSS 1840 S bietet eine maximale Hubhöhe von 17,55 m und eine maximale Tragkraft von 4.000 kg. In Bezug auf die Hubhöhe im Segment der starren Telestapler ist der TSS 1840 S damit das leistungsstärkste Modell in der Mietflotte.

Beide Telestapler sind mit einem Multifunktions-Joystick ausgestattet, über den alle Hauptfunktionen angesteuert werden. Drei Lenkarten (Vorderrad-, Allrad- und Diagonallenkung) realisieren die zügigen Fahrten auf asphaltierten Straßen und Wegen, das Befahren von unwegsamem Baustellengelände und das präzise Ansteuern von Hindernissen.

Mit dem Raupenkran RC 167.6 D K und dem Minikran MC 87.3 D/E II präsentierte das Vermietunternehmen zwei Beispiele aus dem Bereich kompakte Hebetechnik zum Mieten. 

Während der Minikran mit 8,70 m maximaler Hebehöhe und 2.820 kg maximaler Tragkraft sowie hydraulischer Abstützung überzeugt, wenn in beengten Bereichen eine kompakte und zugleich leistungsstarke Hebetechnik benötigt wird, punktet der Raupenkran RC 167.6 D K  als effiziente Lösung auf Baustellen, wenn verkrante Lasten auf unpräpariertem Gelände verfahren werden müssen. Ein weiteres Feature dieses Spezialkrans ist die Kranspitze, mit der eine maximale Hebehöhe von 22 m und eine maximale Tragkraft von 820 kg erreicht werden.

Durch die Ausrüstung des Raupenkrans mit Kranspitze lassen sich Montagen auf entsprechenden Höhen präzise und sicher ausführen. Ohne die Ausrüstung mit Kranspitze bringt der Raupenkran eine maximale Tragkraft von 6.000 kg und eine maximale Hebehöhe von 16,70 m mit. Beide Kompaktkrane bieten durch einen 360° Endlos-Drehwinkel eine optimale Ausnutzung des jeweiligen Arbeitsradius.

Neben den Neuheiten in den Bereichen mobile Hebetechnik und mobile Höhenzugangstechnik präsentierte Beyer-Mietservice auch den aktuellen Neuzugang aus der unternehmenseigenen Transport- und Tiefladerflotte in Form eines Mercedes-Benz Actros 1848 ls 4x2 mit Meusburger Drei-Achs-Sattelauflieger. Diese Kombination aus leistungsstarker Sattelzugmaschine und Sattelanhänger wird zukünftig den Lieferservice des Vermietunternehmens unterstützen.

Wie in den Jahren zuvor nutzte Beyer-Mietservice die für die Branche wichtige offene Fachausstellung für mobile Höhenzugangstechnik und mobile Hebetechnik für einen intensiven Austausch mit Veranstaltern, Herstellern und Fachpublikum. Innovationen, Erfahrungen und Details zu den Neuzugängen aus der Mietflotte waren zentrale Themen der intensiven Gespräche. 

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=199++335&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel