Anzeige

Bis zu 90 Prozent Energieeinsparung

Sechzigerjahrebau in Plusenergiehaus verwandelt

Dämmstoffe, Modernisierung und Sanierung, Nachhaltigkeit und Innovation

Dämmung im System: Auf die Luftdichtungsbahn werden großformatige und hoch verdichtete "Masterrock 035" Aufsparrendämmplatten verlegt.

BOTTROP (ABZ). - Im Rahmen der Initiative InnovationCity Ruhr wurde ein Einfamilienhaus in Bottrop mit 250 m² Wohnfläche aus dem Jahr 1962 zu einem Plus-Energiehaus umgewandelt. Unter Federführung der RWE Effizienz GmbH traten hier namhafte Unternehmen der Baustoffbranche wie die Deutsche Rockwool an, um den Beweis zu führen, dass aus jedem Haus ein Energiesparhaus werden kann. Für die Dämmung der rund 220 m² großen Dachfläche kam das "Meisterdach"-Schrägdachdämmsystem von Rockwool zum Einsatz.

Vom alten Dachstuhl des Hauses blieben nur einige Sparren stehen. Die alte Dacheindeckung und die minimale Dämmung darunter wurden vollständig entfernt, bevor mit dem Einbau der neuen Dämmung begonnen wurde. Das "Meisterdach"-Schrägdachsystem – so wie es in Bottrop verbaut wurde – besteht aus drei Hauptkomponenten: Zunächst wird zwischen den Sparren ein 140 mm dicker Klemmfilz aus nichtbrennbarer Steinwolle eingebaut. Über Sparren und Dämmung kommt eine Luftdichtungsbahn zum Einsatz und darauf eine besonders dicke Aufsparrendämmung. Vom Hersteller empfohlen wird für das System eine Dichtungsbahn, die mit einem sd-Wert von 0,5 m genau die bauphysikalischen Eigenschaften aufweist, die ihren Einsatz über den Sparren und der Zwischensparrendämmung gestattet, z. B. die Luftdichtungsbahn "RockTect Meditop". Gleichzeitig funktioniert die Folie als Witterungsschutz in der Bauphase.

Endgültig zum regensicheren Behelfsdach wird die Konstruktion durch Dämmkomponente Nummer Drei: Auf die Luftdichtungsbahn werden die großformatigen, hoch verdichteten "Masterrock 035" Aufsparrendämmplatten verlegt. Diese wärme- und schalldämmenden Platten sind wie die Steinwolle zwischen den Sparren nichtbrennbar. Zusätzlich verfügen sie über eine wasserableitende, aufkaschierte Unterdeckbahn, die über Selbstklebestreifen mit wenigen Handgriffen zu einer dichten, durchgehenden Folienlage verbunden wird. Entsprechend "entspannt" und wetterunabhängig kann die Befestigung der Konter- und Eindecklattung für die Dachziegel auf der Unterdeckbahn erfolgen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=188++336++337&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel