Blick hinter die Kulissen

FVHF zieht außerordentlich positive Bilanz

Verbände
Kontinuität beim FVHF (v. l.): Frank Weigelt, Andreas Reinhardt, Günther Buchholtz, Wolfgang Häußler und Georg Stauber stehen weitere drei Jahre als FVHF-Vorstände zur Verfügung. Foto: FVHF

Berlin (ABZ). – Der Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e. V. (FVHF) beteiligt sich aktiv im Zulassungs- und Normungswesen und forciert den technischen und wirtschaftlichen Fortschritt der VHF. 73 Mitglieder unterstützen diese Arbeit durch ihr aktives und ehrenamtliches Engagement. Im Vergleich zu den Vorjahren kann der Verband eine Zuwachsrate von 25 % verzeichnen. Die neuen Mitstreiter für das Fassadensystem kommen aus allen Bereichen. "Der erfreuliche Mitgliederzuwachs ist uns Anerkennung und Ansporn zugleich, das erfolgreiche Fassadensystem mit noch mehr Rückhalt am Markt zu vertreten", kommentiert FVHF-Geschäftsführer Ronald Winterfeld die Zuwachsrate. Neben dem ehrenamtlichen Vorstand – der auch in den kommenden drei Jahren von Andreas Reinhardt, Geschäftsführer bei der Systea Pohl GmbH, geführt wird – unterstützt und berät seit Ende 2016 der FVHF-Beirat die strategische Ausrichtung der Verbandsarbeit. Mit Prof. Dr. Jens-Uwe Fischer als Beiratsvorsitzenden, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Universität Leipzig, Institut für Infrastruktur und Ressourcen-Management, Rolf Bräuer, Referatsleiter im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Wolfgang Priedemann, Gründer der Priedemann Fassadenberatung GmbH, und dem Ehrenvorsitzenden des FVHF, Siegfried Moll, SM & P Consulting, setzt sich der Beirats-Kreis aus Persönlichkeiten mit Affinität zum VHF-System zusammen und steht dem FVHF-Vorstand mit thematischen Anregungen und Vorschlägen zur Erarbeitung von Handlungsempfehlungen, Regelwerken und Publikationen kompetent zur Seite. Für Mitglieder wie Außenstehende fungiert der FVHF als "Chancen- und Ideengeber", schafft Synergien und setzt 2017 mit einer neuen Workshop-Reihe Impulse für zukünftige Entwicklungen und innovative Lösungsansätze. Um auch Architekten und Planer konkret an der Diskussion zu beteiligen, veranstaltete der FVHF mit dem Deutschen Fassadentag ein hochkarätiges Besichtigungs- und Vortragsprogramm. 2017 findet der Branchentreff zum Thema "Serielles und modulares Bauen – Was kann die Fassade leisten?" am 17. Oktober im Haus der Architekten in Stuttgart statt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Bergbauingenieur (m/w/d) / Rohstoffingenieur..., Hildesheim   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen