Blinto

Schwedischer Online-Marktplatz expandiert

Blinto Baumaschinenhandel und -vermietung
Matthias Ressel, Country Manager (l.) und Richard Nilsson, CEO. Foto: Blinto

Düsseldorf (ABZ). – Seit dem 1. März können Käufer und Verkäufer sich auf blinto.de registrieren, um weitere Informationen über das Unternehmen und seine Dienstleistungen zu erhalten. Sowohl mobil per App als auch klassisch per Rechner ist der Kauf und/oder Verkauf von Maschinen bei Blinto möglich. Dabei legt Blinto größten Wert auf die Unterstützung seiner Kunden durch einen flächendeckenden professionellen Außendienst sowie eine sichere und erprobte IT-Infrastruktur.

Seit der Gründung im Oktober 2018 ist Blinto eine der am schnellsten wachsenden Plattformen Europas. Dabei liegt der Fokus auf Bau- und Landmaschinen, ergänzt um Nutzfahrzeuge und Anbauteile. Aufgrund des rasanten Wachstums in Skandinavien sowie stetig wachsender Nachfrage aus anderen europäischen Märkten hat Blinto sich entschlossen, seine erste Tochterfirma in Deutschland zu gründen. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in Düsseldorf, wobei ein deutschlandweiter Außendienst den Kunden zur Verfügung stehen wird. "Die Plattform ist auf verschiedene Märkte skalierbar und ermöglicht uns, schrittweise eine Expansion in Europa auf effektive Weise zu vollziehen", sagt Richard Nilsson der CEO von Blinto.

Das selbstentwickelte Back-End System ist flexibel und darauf ausgerichtet, diversen Anforderungen gerecht zu werden wie verschiedenen Sprachen, Währungen, lokalen Steuern und so weiter. Selbstverständlich genügt es höchsten IT-Sicherheits-Standards bei Transaktionen von Käufern und Verkäufern. Die zentrale Lage Deutschlands im Herzen Europas sowie die Tatsache, dass die D/A/CH Region über die größte Maschinen-Population in Europa verfügt, waren wesentliche Schlüsselfaktoren für die Gründung der Blinto GmbH.

Natürlich spielte Deutschlands Export-Stärke im Maschinen-Handel sowie die Überlegung, Transport-Wege für Käufer und Verkäufer weiter zu verkürzen, eine Rolle. Mit der Gewinnung von Matthias Ressel als Country Manager wird die Gesellschaft am 1. März den operativen Betrieb aufnehmen. "Als ich die Möglichkeiten sah, welche sich für Blinto bieten, war ich direkt überzeugt. Nicht nur das exponentielle Wachstum in Schweden, sondern vor allem das enorme Potential der D/A/CH Region sprechen für einen Erfolg und rasantes Wachstum". Matthias Ressel verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung beim kanadischen Weltmarkt-Führer für Auktionen der Bau- und Landmaschinen-Branche.

Er besitzt ein breites Know-how des Marktes, ist gut vernetzt und mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der D/A/CH Region vertraut. In Hinblick auf weiteres angestrebtes internationales Wachstum äußert sich CEO Richard Nilsson wie folgt: "Auch wenn unsere Strategie weiteres Wachstum ausdrücklich vorsieht, so soll dies nachhaltig sein und vor allem die Kundenzufriedenheit und Qualität unserer Dienstleistung berücksichtigen."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung..., Rotenburg (Wümme)  ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim, Holzminden,...  ansehen
Ingenieur*in (m/w/d) beziehungsweise..., Köln  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Baumaschinenhandel und -vermietung bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Blinto bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen