Anzeige

Blockrigolensystem erweitert

Regenwassermanagement bietet professionelle und wirtschaftliche Lösung

Das neue Aco Stormbrixx SD-System mit Adapter für Schachtaufbau.

Büdelsdorf (ABZ). – Mit Aco Stormbrixx SD erweitert Aco Tiefbau das bewährte Rigolensystem Stormbrixx um eine neue Systemlösung. Für jede Anwendungskategorie kann damit eine projektorientierte und wirtschaftliche Auslegung der Blockspeicherung oder -versickerung erfolgen. Bei Standardanwendungen, wie Pkw-Stellflächen mit gelegentlicher Überfahrung durch Havariefahrzeuge, bietet Aco Stormbrixx SD eine wirtschaftliche Lösung. Das bewährte System Aco Stormbrixx HD hingegen findet seinen Einsatz auch unter Flächen mit zeitweiligem Schwerverkehr. Das neue Rigolensystem Aco Stormbrixx SD ermöglicht durch die Optimierung des bewährten Stormbrixx-Designs ein verbessertes logistisches Handling: lediglich drei Grundelemente werden für 1 m³ Speichervolumen benötigt. Damit werden die Logistikkosten nochmals reduziert und auf der Baustelle werden kürzere Einbauzeiten erreicht. Im Vergleich zum Stormbrixx HD erhöht sich der Speicherkoeffizient von Aco Stormbrixx SD auf 97 %.

Wie lässt sich Regenwassermanagement in der Praxis professionell umsetzen? Aco setzt dabei auf die Vergleichbarkeit von natürlichem Wasserkreislauf und Regenwassermanagement. Oberflächenabfluss, Versickerung, Speicherung und Grundwasserneubildung sind wesentliche Bestandteile des natürlichen Wasserkreislaufes. Aco hält hier die passenden, ökologisch einsetzbaren Systemlösungen parat. So steht am Anfang des Regenwassermanagements das sichere Sammeln des Regenwassers von befestigten Flächen mit Hilfe von Entwässerungsrinnen und Punktabläufen. Je nach Verunreinigungsgrad wird das gesammelte Regenwasser mit Hilfe von Sedimentations- und Regenwasserbehandlungsanlagen gereinigt. Das Zwischenspeichern sowie die Rückhaltung und kontrollierte Abgabe des Regenwassers an die Vorflut sind ausschlaggebend für die Grundwasserneubildung und Wiederverwendung. Hinter der Weiterentwicklung des Blockrigolensystems Aco Stormbrixx steht ein ganzheitliches Konzept der Aco Tiefbau Vertrieb GmbH. Anwendung findet das System sowohl bei der Entwässerung von Neubauprojekten im Hoch- und Tiefbau als auch bei der nachträglichen Versiegelung öffentlicher und privater Flächen. Mit einer anschließenden Versickerung oder Rückhaltung wird eine ökologisch wertvolle und wirkungsvolle Lösung geschaffen. Dabei ist das Rigolensystem Aco Stormbrixx auch langfristig betrachtet eine ökonomisch interessante Lösung. Die Regenwassergebühren, die für versiegelte Flächen inzwischen in fast allen Regionen gesetzlich erhoben werden, entfallen. Darüber hinaus wird vom Wasserhaushaltsgesetz (WHG) gefordert, dass das Niederschlagswasser am Ort der Entstehung gesammelt bzw. zurückgehalten und zeitverzögert durch eine kontrollierte Abgabe mittels Drosselorgan an die Kanalisation oder Vorflut abgegeben wird.

Mit Aco Stormbrixx SD und Aco Stormbrixx HD bietet Aco Tiefbau ab sofort projektspezifisch einsetzbare Varianten der Blockrigole. So kommt Aco Stormbrixx SD unter Grünflächen, Fußgängerbereichen und Pkw-Zufahrten und -Parkflächen mit zeitweiliger Nutzung von Havarie- und Sonderfahrzeugen (Feuerwehr, Müll- oder Tankfahrzeuge) zum Einsatz. Aco Stormbrixx HD ist zusätzlich unter Abstellflächen und Nebenanlagen von Verkehrswegen, die nicht ständig vom Schwerverkehr genutzt werden, geeignet. Beide Varianten des modularen Rigolensystems, das als Blockspeicher und Blockversickerung für Niederschlagswasser eingesetzt werden kann, bieten aufgrund ihrer Systemarchitektur eine besondere Stabilität und Festigkeit. Die Basis des Systems stellen leichte, aus Kunststoff hergestellte Grundelemente dar. Durch das Verlegen der Einzelteile im Verband und mithilfe eines intelligenten Stecksystems wird die Lagersicherheit des Gesamtsystems hergestellt. Nach dem Zusammenbau der Grundelemente stehen die tragenden Säulen des Systems exakt übereinander, sodass die Lasten gleichmäßig von oben nach unten abgeleitet werden. Der Einbau der Einzelteile im Verband ist eines der wesentlichen Merkmale von Aco Stormbrixx. Mit den standardisierten Elementen lassen sich nahezu alle Rigolen-Bauformen schnell und einfach herstellen.

Der logistische Aufwand beim Transport der ineinander gestapelten, leichten Elemente ist sehr gering. Auch die Passgenauigkeit der Elemente ist ein wesentlicher Vorteil, denn auch bei großen Anlagen lassen sich die Einzelteile problemlos miteinander verbinden und fluchtgerecht verlegen. Und das auch in mehreren Lagen. Aco Tiefbau bietet Planern und Baufirmen natürlich Unterstützung bei der Planung und Ausführung an. Auf Grundlage der Angaben wird der jeweilige Bedarf zum Bauvorhaben ermittelt und ein individueller Verlegeplan erstellt.

Sowohl die Grundelemente mit einer Höhe von 914 mm bei Stormbrixx SD und 610 mm bei Stormbrixx HD als auch die Seitenwände und Abdeckungen des Rigolensystems Aco Stormbrixx sind für den Transport optimal stapelbar. Die Grundelemente fügen sich exakt ineinander und reduzieren das zu transportierende Volumen gegenüber herkömmlichen Systemen. Das Stapeln der Stormbrixx Grundelemente verringert die Transportkosten und somit den CO2-Ausstoß deutlich. Mit Aco Stormbrixx können die erforderlichen Produkteinheiten von bspw. 350 m³ Speichervolumen bei Stormbrixx SD oder 310m³ bei Stormbrixx HD auf einem Lkw transportiert werden. Herkömmliche Rigolensysteme benötigen bis zu vier Fahrzeuge. Beide Systemvarianten unterliegen einer ständigen Eigenüberwachung und regelmäßigen Produktprüfungen.

Darüber hinaus wurde Aco Stormbrixx SD 2017 von der Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH (MFPA Leipzig) geprüft. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) erteilte Aco Stormbrixx HD bereits 2013 die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-42.1-500 für zusätzliche Sicherheit beim Einsatz des Rigolensystems.

Aufgrund der Elementarchitektur von Aco Stormbrixx, die lediglich eine äußere Begrenzung des Gesamtsystems durch einfach montierbare Seitenwände und Abdeckungen benötigt, ist das zusammengesetzte Rigolensystem inspizier- und spülbar. Muldenartige Zwischenräume erleichtern das Führen der Kanalkamera oder des Spülkopfs. Durch die offene Struktur von Aco Stormbrixx reduziert sich die Anzahl der Zugangsschächte im Vergleich zu anderen Rigolensystemen wesentlich. Zusätzliche Wirtschaftlichkeit entsteht durch den Einsatz der Adapter für Schachtaufbau.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=195&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 46/2017.

Anzeige

Weitere Artikel