Bobcat

Mehr als 50 Anbaugeräte für den GaLaBau

Bobcat Anbaugeräte Bagger und Lader
Als größter Bagger auf dem Bobcat-Stand wird der neue E50 zu sehen sein. Er hat ein Betriebsgewicht von 4905 kg, und seine maximale Grabtiefe kommt auf 3524 mm. Foto: Bobcat

WATERLOO/BELGIEN (ABZ). - Bobcat wird auf der Messe sein umfangreiches Angebot an Maschinen und Anbaugeräten für den Garten- und Landschaftsbau vorstellen (Halle 7/7–336). Gerade in diesem Segment profitiert der Anwender von den mehr als 50 Anbaugeräten für die kompakten Maschinen. Für nahezu jede Anwendung hat der Hersteller eigenen Angaben zufolge ein passendes Gerät. "Und daher wird der Schwerpunkt auch nicht nur auf den verschiedenen Maschinen, sondern auch auf den Anbaugeräten liegen", heißt es.

Auf dem Stand werden drei Baggermodelle zu sehen sein. Der E10 ist mit einem Betriebsgewicht von gerade einmal 1176kg ein Leichtgewicht. Mit seinem umklappbaren Sicherheitsbügel, einem verstellbaren Unterwagen und einem ausziehbaren Planierschild kommt er auch durch enge Durchfahrten bis zu 710 mm Breite.

Als Leichtmaschine, die problemlos auf einem Hänger hinter einem Kleinlastwagen, Transporter oder Pkw transportiert werden kann, ist das Modell mit seiner hohen Leistung gut für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau geeignet. Der ausfahrbare Unterwagen (Option) bietet voll ausgefahren eine hohe Standsicherheit und voll eingefahren leichten Zugang zu engen Bereichen.

Als größter Bagger auf dem Bobcat-Stand wird der neue E50 zu sehen sein. Er hat ein Betriebsgewicht von 4905 kg, und seine maximale Grabtiefe kommt auf 3524 mm. Trotzdem kann er als echter Kurzheckbagger (ZTS – Zero Tail Swing) die Kraft seines 35,4 kW starken Dieselmotors auf engem Raum einsetzen.

Wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten für die Bagger sind, zeigen die Anbaugeräte. Neben diversen Löffeln werden auch Sortiergreifer, Fräsen und Plattenverdichter gezeigt. Mit dem Plattenverdichter können Verdichtungsarbeiten in Gräben durchgeführt werden, ohne dass ein Arbeiter mit einem handbetriebenen Verdichter in den Graben hinabsteigen muss.

Bei den Kompaktladern zeigt das Unternehmen neben dem S130 auch den erstmalig auf der bauma 2010 vorgestellten Kompaktraupenlader T650. Bei diesem wurde die Traktion um 15 bis 20 Prozent erhöht, um mehr Schub- und Grabkraft zur Verfügung zu stellen. Die Leistung der Standardhydraulik wurde um mehr als 30 Prozent erhöht, um das Verhalten der Maschine beim Arbeiten mit Anbaugeräten zu verbessern. Hierdurch konnten die Taktzeiten verkürzt werden.

Als ein Höhepunkt bei den Anbaugeräten für die Lader gilt der neue Präzisionsanbaugrader. Er verfügt über ein Sechs-Wege-Planierschild sowie über eine hydraulische Seitenverschiebung von bis zu 33 cm nach links oder rechts. Beide Funktionen werden über eine Tastenbedienung gesteuert, so dass der Fahrer nahezu jede beliebige Fläche planieren kann, ohne die Hände von den Steuerhebeln nehmen zu müssen. Der neue Anbaugrader lässt sich schnell und einfach von der Standardausführung zum Laseranbaugrader umbauen. Der Fahrer muss dazu lediglich die Empfängerstangen montieren, die Laserempfänger an die Stangen klemmen und die Kabelbäume anschließen.

Darüber hinaus zeigt Bobcat den Forstmulcher und den Kraftrechen. Der Kraftrechen ist ein kostengünstiges Anbaugerät für den Landschaftsbau, das beim Ausglätten von Spurrinnen, bei der Materialbewegung oder beim Einplanieren von Erhebungen Zeit und Geld spart.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Meschede  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen