Anzeige

Bodensanierung

Eventhalle durch geschliffenen Beton aufgewertet

Betonbau und Stahlbetonbau, Modernisierung und Sanierung

Messen, Modenschauen, Präsentationen: Die ehemaligen Produktionshallen von Areal Böhler Locationmanagement als Veranstaltungsort für Messen und Events vermietet sind somit Schauplatz für die verschiedene Szenarien: Ob nun moderne Sportwagen und SUV's von begeisterten Autofans bestaunt werden, oder bei einem Firmenjubiläum auf der Tanzfläche stundenlang getanzt wird. Durch wechselnde Druckbelastungen und Bewegungen sowie den ständigen Auf- und Abbau der unterschiedlichen Messestände und sonstigem Ausstattungszubehör wurde der Betonboden deshalb in den letzten Jahren stark abgenutzt. Der Vermieter der "Alten Schmiedehallen" entschied sich für die glänzende Ausführung von TK6 NanoCoat. Die Oberflächenbehandlung sorgte dafür, dass der natürliche Farbton des Betons zurückkehrte und nun durch die hohe Porendichte auf längere Sicht sichergestellt wird. Nach zweimaliger Applikation von TK6 NanoCoat ist die Tragschicht des Bodens zudem viel widerstandsfähiger, sodass dem Kunden mit der richtigen Pflege künftig teure Aufbereitungen erspart bleiben.

Düsseldorf (ABZ). – Messen, Modenschauen, Präsentationen und andere glamouröse Events, an denen oftmals tausende Menschen teilnehmen – das alles belastet sogar einen Betonboden. Bei den vielfältigen Veranstaltungen in den "Alten Schmiedehallen", einer Eventlocation des Areal Böhlers in Düsseldorf, ist ein extrem widerstandsfähiger Fußboden Voraussetzung. Mit den richtigen Schleifmaschinen und -pads sowie einer effektvollen Versiegelung von Seelbach international wurde der Betonboden wieder auf Vordermann gebracht und für künftigen Herausforderungen gerüstet.

Das Areal Böhler ist ein Gewerbegebiet in Düsseldorf. Dort finden sich Unternehmen verschiedenster Branchen, bspw. aus dem Stahlbau, der Gebäude- und Kanalisationstechnik, sowie Cateringfirmen und Architekturbüros. Auch internationale Konzerne wie die Böhler-Uddeholm-Gruppe und die voestalpine Edelstahl GmbH haben sich für eine deutsche Niederlassung an diesem Standort entschieden. Besonders die "Alten Schmiedehallen" der Anlage haben einen ganz speziellen Charme: Die historischen Stahlträger des Gebäudes sind noch immer im Originalzustand von 1914 erhalten und im Zusammenspiel mit der großflächigen Industriekulisse ein echtes Schmuckstück in der Region. Heute werden die ehemaligen Produktionshallen von Areal Böhler Locationmanagement als Veranstaltungsort für Messen und Events vermietet. 

Bis zu 3900 Personen haben darin Platz. Die "Alten Schmiedehallen" sind somit Schauplatz für die verschiedene Szenarien: Ob nun moderne Sportwagen und SUV von begeisterten Autofans bestaunt werden, oder bei einem Firmenjubiläum auf der Tanzfläche stundenlang getanzt wird. Durch wechselnde Druckbelastungen und Bewegungen sowie den ständigen Auf- und Abbau der unterschiedlichen Messestände und sonstigem Ausstattungszubehör wurde der Betonboden deshalb in den letzten Jahren stark abgenutzt.

Infolgedessen entschied sich der Vermieter der Veranstaltungshalle für eine Rundum-Erneuerung, um sie für die kommenden Anforderungen zu rüsten. Dazu gehörte u. a. die Sanierung des Bodens, um die Halle wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Dafür wurde der Beton mit Bodenschleifmaschinen und Polaris NGS Diamantpads von Seelbach international aus Rennerod abgeschliffen, poliert und abschließend mit dem Vergütungsmittel TK6 NanoCoat glänzend versiegelt. Thomas Wolf, Geschäftsführer von Seelbach international: "Die bereits vorhandene Versiegelung, die den Boden in den letzten Jahren optimal vor Verunreinigungen und Schäden geschützt hat, konnte keinen vollständigen Schutz mehr gewährleisten. Für den 8000 m² großen Boden kamen deshalb unsere Schleifmaschinen zum Einsatz."  

Betonbau und Stahlbetonbau, Modernisierung und Sanierung

Mit Bodenschleifmaschinen und Polaris NGS Diamantpads wurde eine Fläche von 8000 m² mit wenig Kraftaufwand abgeschliffen.

Der Elektromotor des ergonomischen Profi-Geräts versetzt die unterhalb angebrachten Werkzeuge in eine Drehbewegung, sodass diese als "Planeten" rotieren: Dabei dreht sich in der Mitte eine große Schleifscheibe, während sich zwei kleinere Satellitenscheiben in die entgegengesetzte Richtung bewegen. Auf diesen Scheiben werden die Schleif- bzw. Polierköpfe angebracht. Mit der leistungsstarken Maschine und den richtigen Schleifscheiben lassen sich Unebenheiten ausgleichen sowie Reste von vorherigen Versiegelungen ganz schnell und mit wenig Kraftaufwand entfernen. "Perfekt für die Bodensanierung sind die teilelastischen 'Polaris NGS' Diamantpads. Denn bei einer unebenen Oberfläche ist es oft sehr schwierig, eine perfekt durchgängige Politur zu erreichen. In solch einem Fall schleifen sie den Beton deutlich effektiver als starre Systeme", so Thomas Wolf. Die NGS-Pads gibt es in verschiedenen Körnungen, von 30 bis 3000, und sind damit vom Grobschleifen bis zum Hochglanzpolieren vielseitig nutzbar. Mit einer groben Körnung wurde zunächst eine feine, obere Schicht trocken abgetragen und somit Verschmutzungen, Kratzer sowie Klebe- und Farbrückstände im Betonboden beseitigt. Anschließend kamen NGS Pads mit feinerer Körnung zum Einsatz, sodass aus dem kratzerfreien Bodenbelag eine glänzende Oberfläche entstand. Thomas Wolf: "Das umweltfreundliche Schleif- und Poliersystem entfernt gründlich alle unerwünschten Verunreinigungen und bereitet den Boden optimal auf die nachfolgenden Behandlungen vor."

Auf dem abgeschliffenen und polierten Boden der Eventhalle setzten die Bodenexperten anschließend TK6 NanoCoat von Seelbach international zur Oberflächenvergütung ein. Gleichmäßig auf dem Boden aufgetragen, legt sich das umweltfreundliche Versiegelungs- und Beschichtungsmittel wie eine Schutzschicht auf die Oberfläche und sickert dank seiner "Nanomoleküle" optimal in die Poren des Betons. Dies verdichtet und verfestigt die Oberfläche und schützt den Boden perfekt vor Abrieb. Zudem ist die Einkomponentenbeschichtung schmutz- und wasserabweisend sowie hoch beständig gegen Ausblühungen und Alkali-Silikat-Reaktionen.

Der Vermieter der "Alten Schmiedehallen" entschied sich für die glänzende Ausführung von TK6 NanoCoat. Die Oberflächenbehandlung sorgte dafür, dass der natürliche Farbton des Betons zurückkehrte und nun durch die hohe Porendichte auf längere Sicht sichergestellt wird. Nach zweimaliger Applikation von TK6 NanoCoat ist die Tragschicht des Bodens zudem viel widerstandsfähiger, sodass dem Kunden mit der richtigen Pflege künftig teure Aufbereitungen erspart bleiben. "Damit hat er seinen Betonboden nicht nur langlebiger und belastbarer gemacht, sondern auch optisch enorm aufgewertet! Außerdem lässt sich der strapazierfähige Boden ganz leicht reinigen – so zeigt er sich auch langfristig in strahlendem Glanz. Insgesamt ein effektvoller Oberflächenschutz, der den Raum sichtlich erhellt und vor allem bei festlichen Veranstaltungen die besondere Atmosphäre nochmals unterstreicht", so Wolf.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=310++336&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel