Anzeige

Boom im Wohnungsbau

Schwerin (dpa). - In Mecklenburg-Vorpommern wird weiter kräftig in den Wohnungsbau investiert. Die Bauunternehmen erwirtschafteten in den ersten neun Monaten dieses Jahres in diesem Bereich 6,6 % mehr Umsatz als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie der Bauverband Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin bekannt gab. Dafür stagniere der Wirtschaftsbau (plus 0,2 %). Öffentliche Auftraggeber hielten sich verstärkt zurück – der Umsatz dort sackte um 13,6 % ab, darunter der Straßenbau sogar um 18,9 %. Dadurch rutschte die Umsatzentwicklung der Branche insgesamt mit 1,4 % ins Minus, wie es hieß. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Jörg Schnell, appellierte an Land, Städte und Gemeinden sowie Landkreise: "Hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden, damit die vorhandene Infrastruktur erhalten wird und Ersatzinvestitionen schnell auf den Weg gebracht werden." Es gebe einen Investitionsstau in Mecklenburg-Vorpommern. Landesweit waren dem Verband zufolge im September in den Baufirmen rund 16 000 Menschen beschäf-tigt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=351++362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel