Anzeige

Branchentreff Betonfertigteilindustrie

Rund 2000 Teilnehmer erwartet

NEU-ULM (ABZ). - Ein hochkarätiges Programm, namhafte Referenten und kollegiales Networking prägen seit jeher die BetonTage in Neu-Ulm. Vom 24. bis 26. Februar geht der jährliche Branchenevent zum 59. Mal an den Start. Rund 2000 Teilnehmer werden zu Europas größtem Fachkongress der Beton- und Fertigteilindustrie erwartet. Wichtige fachliche Impulse geben die Plenarveranstaltungen und produktspezifischen Podien, die über branchenrelevante Entwicklungen im Bereich der Normung der Betontechnologie und der Herstellungsverfahren informieren. Noch mehr Praxisnähe hat sich der Veranstalter für das kommende Jahr auf die Fahne geschrieben und neben einem Workshop für den Bereich Hochbau auch einen zweiten für Betonpflaster und -platten ins Programm genommen. Neu ist auch das Podium "Potenziale der Betonbauteile von morgen" am dritten Kongresstag. Für den interdisziplinären Austausch zwischen Ingenieuren und Architekten sorgen die speziell für diese Teilnehmergruppen konzipierten Podien. Begleitend zum Kongress präsentieren sich in der Ausstellung Vertreter der Maschinen-, Software- und Zulieferindustrie. Die besten Neuentwicklungen werden wieder mit dem Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Programm erhalten Interessenten beim Veranstalter: FBF Betondienst GmbH, 73760 Ostfildern, Telefon: +49 7 11/32 73 2-3 26.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel