Anzeige

Braunschweig

Klinikum erhältmodulares Regiegebäude

In Zukunft soll der dreigeschossige Modulbau mit einer Bruttogrundfläche von 6836 m² den Funktionsbereich Pneumologie (Lungenheilkunde) mit einer Kapazität von 89 Betten beherbergen.

Braunschweig (ABZ). – Das Klinikum Braunschweig integriert zukünftig das Lungenzentrum aus dem St. Vinzenz Krankenhaus in Braunschweig und benötigt somit neue räumliche Kapazitäten. Im Dezember 2018 erhielt Cadolto den Auftrag, ein neues Regiegebäude in Modulbauweise für eines der größten Krankenhäuser Norddeutschlands zu planen und zu realisieren.

Das Projekt wird gemeinsam mit Decker Architekten & Ingenieure, Braunschweig geplant und in der Salzdahlumer Straße, am größten der drei Standorte des Klinikums Braunschweig, errichtet. In Zukunft soll der dreigeschossige Modulbau mit einer Bruttogrundfläche von 6836 m² den Funktionsbereich Pneumologie (Lungenheilkunde) mit einer Kapazität von 89 Betten beherbergen.

Ergänzend wird der Neubau während der Umbauarbeiten für eine neue Allgemeinpflegestation als Ausweichgebäude eingesetzt. Die Module für das Regiegebäude werden – parallel zu den Fundamentarbeiten vor Ort – in den Werkshallen von Cadolto produziert und anschließend per Lkw an die Baustelle transportiert. Abschließend wird das neue Gebäude mit einem Verbindungsgang an das Bestandsgebäude des Klinikums angeschlossen. Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades der Module kann im Vergleich zur konventionellen Bauweise viel Zeit gespart werden. Dank der Verkürzung der Bauzeit vor Ort und des damit einhergehenden geringen Baustellenlärms kann der anliegende Klinikbetrieb fortgeführt werden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=149&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 22/2019.

Anzeige

Weitere Artikel