Anzeige

Brecheranlagen

Starke Lösungen für den Recyclingmarkt

Wirtgen, Recycling, TiefbauLive/recycling aktiv Karlsruhe

Vielseitig einsetzbar ist der mobile Backenbrecher MC 100 R Evo aus der neuen Kleemann Evo-Generation mit einer maximalen Aufgabeleistung von 220 t/h.

Windhagen (ABZ). – Auf ihrem rund 800 m² großen Messestand (Freigelände RT410) zeigt die Wirtgen Group Vertriebs- und Servicegesellschaft Wirtgen Augsburg passgenaue Lösungen für die Aufbereitung von Recyclingmaterialien. Mit im Gepäck sind die beiden mobilen Kleemann Brechanlagen MR 110 Z Evo2 und MC 100 R Evo sowie der radmobile Granulator MBRG 2000 von Benninghoven. Die Anlagen der Evo-Serie zeichnen sich durch kompakte Maße, gute Transportierbarkeit und Flexibilität aus. So ist die mobile Prallbrechanlage Mobirex MR 110 Z Evo2 sowohl für Recycling- als auch Natursteinanwendungen ausgelegt. Mit dem Doppeldecker-Vorsieb wird das Material vorgesiebt und nivelliert. Dank neuem Materialflusskonzept, bei dem sich die Systembreiten der Förderelemente in Materialflussrichtung "öffnen" und so konsequent eine Verengung des Materialstromes vermieden wird, erzielt die Anlage eine Durchsatzleistung von bis zu 350 t/Std, die mit der von größeren Prallbrechern vergleichbar ist. Die Nachsiebeinheit verfügt über eine besonders große Siebfläche für ein gründlich klassiertes Endprodukt. In den Mobirex-Anlagen ist das ausgezeichnete Lock & Turn-System verbaut, das eine sichere Wartung gewährleistet.

Der Zugang zur Anlage ist ausschließlich über ein mehrstufiges Sicherheitssystem möglich und der Rotor kann für den Schlagleistenwechsel in jeder Position arretiert werden. Wie bei allen Evo-Anlagen von Kleemann sind sämtliche Komponenten für eine einfache Wartung gut erreichbar. Mit einem Gewicht von 30 t und kompakten Maßen ist die Mobicat MC 100 R Evo besonders gut transportierbar. Deshalb wird sie vor allem für Anwendungen an wechselnden Einsatzorten eingesetzt. Zudem punktet die Backenbrechanlage dank integrierter Trichterwände und hydraulisch klappbaren Seitenbändern mit kurzen Rüstzeiten. Das kontinuierliche Materialflusssystem (CFS) sowie die Füllstandsregelung im Brecher gewährleisten eine optimale Auslastung. So bereitet die Anlage mit einer Antriebsleistung von 165 kW bis zu 220 t Material pro Std. auf.

Der Backenbrecher der MC 100 R Evo ist mit einer extra langen beweglichen Brechbacke ausgestattet, die Verbrückungen reduziert. Sollte es doch zu einer Blockierung kommen, kann per Brecherdeblockiersystem der Brecherantrieb reversiert werden und das festgefahrene Material wird gelöst. Ein weiteres Plus der MC 100 R Evo ist der Diesel-Direkt-Elektroantrieb, der einen deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch vorweist als vergleichbare Backenbrecher.

Der radmobile Granulator MBRG 2000 von Benninghoven zerlegt Ausbauasphalt bis zu einer Schollengröße von 1,8 m Kantenlänge in seine Bestandteile, ohne die ursprüngliche Kornstruktur zu zerstören. Diese schonende Zerkleinerungstechnik ist die perfekte Voraussetzung für eine nahezu hundertprozentige Wiederverwertung von Ausbauasphalt in einer Asphaltmischanlage. Ein weiterer signifikanter Vorteil dieser Zerkleinerungstechnik ist die wesentlich geringere Produktion von Feinanteilen – der entscheidende Pluspunkt, der das Verkleben der Transportwege und der Paralleltrommel weitestgehend ausschließt. Der Granulator ist die perfekte Voraussetzung, damit aus über 90 % "Altstraßen" neue Verkehrsadern entstehen können.

Auch auf der recycling aktiv/TiefbauLive 2017 stehen die Experten aus den deutschen Stammwerken von Kleemann und Benninghoven sowie der Wirtgen Group Vertriebs- und Servicegesellschaft Wirtgen Augsburg für die kompetente Beratung und Beantwortung der Fragen zum Produktprogramm, zu speziellen Anwendungen oder zu Technologien und Service zur Verfügung.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=406++131&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 16/2017.

Anzeige

Weitere Artikel