Anzeige

BRZ

Geschäftsführerwechsel bei BRZ Deutschland vollzogen

BRZ Deutschland, Personen

Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen (li.) und Max Böhler – die beiden neuen Geschäftsführer der BRZ Deutschland GmbH.

Nürnberg (ABZ). – Zum 1. Januar 2018 haben Max Böhler und Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen die Geschäftsführung der BRZ Deutschland GmbH übernommen. Johannes Lunz, der das Unternehmen viele Jahre leitete, wird seine Nachfolger zukünftig beratend unterstützen. Max Böhler ist Ingenieur, Architekt und Betriebswirt und verfügt über langjährige praktische Erfahrung im Bauprojektmanagement. In der Bilfinger Grup-pe hat er seit 2002 mehrere Stationen durchlaufen, u. a. im europäischen Ausland und verantwortete zuletzt die Akquisition und den Vertrieb schlüsselfertiger Bauvorhaben im Büro- und Verwaltungsbau, für Industrie- und Gewerbekunden sowie für öffentliche Ausschreibungen. Als Bauleiter, Projektleiter und Leiter einer operativen Niederlassung hat er zahlreiche Bauprojekte erfolgreich fertiggestellt – u.a. für die US-Regierung. Die Themen Digitalisierung und die Abbildung von Bauprozessen in der IT begleiten ihn seit Jahren. Max Böhler, der eine persönliche Affinität zu IT-gestützten Prozessen mitbringt und sich u. a. intensiv mit der BIM-Methodik auseinandergesetzt hat, freut sich deshalb sehr über seine neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung: "Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte von BRZ weiterschreiben werden, denn dass an der Digitalisierung kein Weg vorbei führt, hat BRZ schon sehr früh verstanden und entsprechende Lösungen entwickelt. Ich freue mich sehr, dass ich mich hier einbringen, aktiv mitgestalten und Verantwortung übernehmen kann."

Ralf-Peter Oepen ist promovierter Diplomkaufmann und war zuletzt Geschäftsführer und Institutsleiter der BWI-Bau GmbH – Institut der Bauwirtschaft. In dieser Funktion hat er zahlreiche Bauunternehmen mit nachhaltigem Erfolg beraten: zur strategischen Weiterentwicklung, zur Optimierung von Geschäftsprozessen oder zur ergebnisorientierten Steuerung von Bauprojekten. Er ist zudem führender Experte der Baubetriebswirtschaft. Seine Branchenerfahrung und sein profundes kaufmännisches Wissen konnte er u.a. erfolgreich in die KLR-Bau – sie stellt den Standard für die Kosten-, Leistungs- und Ergebnisrechnung in Bauunternehmen dar – einbringen, an deren Entwicklung er maßgeblich beteiligt war. Auch BRZ begleitet Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen seit vielen Jahren, denn unter seiner Leitung waren BWI-Bau und BRZ mehr als zwölf Jahre strategische Partner. "Ich habe die letzten Jahre miterlebt, welche enorme Entwicklung BRZ durchlaufen hat und bin sicher, dass es für die Zukunft bestens gerüstet ist", so Oepen, der für den Hauptverband der Deutschen Bauindustrie das Kompetenzzentrum Betriebswirtschaft leitete und als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen sowie als Autor zahlreicher Veröffentlichungen sein Wissen weitergibt. Der bisherige Geschäftsführer Johannes Lunz wird dem Unternehmen als Berater auch weiterhin zur Verfügung stehen. Durch ihn wurde die Position von BRZ als Spezialist für Organisation und Bauinformatik in einem herausfordernden Marktumfeld gefestigt und die Basis für die erfolgreiche Weiterentwicklung geschaffen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=369&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 06/2018.

Anzeige

Weitere Artikel