Anzeige

Budget für Opernsanierung soll auf 404 Millionen steigen

Köln (dpa). – Die Kölner Bühnen schlagen vor, das Budget zur Sanierung der Oper und des Schauspielhauses auf 404 Mio. Euro aufzustocken. Die Erhöhung sei „notwendig, um die anfallenden Verpflichtungen zur Weiterführung der Sanierungsmaßnahme erfüllen zu können“, teilten sie jetzt mit. Die Summe liegt an der Untergrenze der zuletzt veranschlagten Gesamtkosten von 400 bis 460 Mio. Euro. Der Stadtrat muss die Erhöhung noch bewilligen. Im vergangenen Jahr war deutlich geworden, dass die Sanierung der Kölner Bühnen mindestens drei Jahre länger dauern und wenigstens 100 Mio. Euro mehr kosten wird als ursprünglich geplant – anfangs waren einmal 250 Mio. Euro vorgesehen. Wie viel die Sanierung am Ende tatsächlich kosten wird und wann die Bühnen wiedereröffnen können, könne man wohl im Juni 2017 belastbar einschätzen, erklärte der technische Betriebsleiter Bernd Streitberger.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=336&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel