Anzeige

Bund gibt mehr Geld für Projekt Stuttgart-Ulm

Stuttgart (dpa) - Der Bund will mehr Geld für einen besseren Schienennahverkehr beim Projekt Stuttgart-Ulm geben. Die bisher bewilligten Mittel würden angesichts der Preissteigerungen im Bau auf den aktuellen Kostenstand gebracht, teilte Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) in Berlin mit. Infolgedessen werde ein zusätzlicher zweistelliger Millionenbetrag in das Projekt fließen. Davon werde der Ausbau der Wendlinger Kurve profitieren. Diese erleichtert die Einfädelung der Züge aus Tübingen und Reutlingen auf die Schnellbahntrasse Stuttgart-Ulm. Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) forderte Bilger auf, die Summe konkret zu beziffern. Bilger, der auch Bezirkschef der CDU Nordwürttemberg ist, rief die Landesregierung auf, den weiteren Ausbau der Wendlinger Kurve aus Landesmitteln zu finanzieren. Hermann habe dies in Aussicht gestellt. „Deshalb müssen den Ankündigungen Taten folgen.“ 

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=302++550&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel