Anzeige

Bundesweit im Einsatz

Kranführer auf "Verleih"-Basis beschäftigen

Blick vom Führerhaus eines Krans.

Bremervörde (ABZ). – In allen Teilen Deutschlands drehen sich Krane auf den Baustellen. Aufgrund des akuten Fachkräftemangels fehlt aber häufig geschultes und erfahrenes Personal. Um diesem Problem Entgegenzuwirken, hat die Diedrich Schröder GmbH & Co. KG aus Bremervörde einen besonderen Service ins Leben gerufen. Innerhalb von 24 Std. stellt das Unternehmen geschultes und erfahrenes Personal für die Baustellen seiner Kunden bereit. Darunter auch die besonders begehrten Baumaschinisten und Kranführer. Individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kunden, ist der Mittelständler laut eigenen Angaben rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche erreichbar und finde individuelle Lösungen um den Baustellenbedarf zu decken. Hierfür wurde eigens ein Servicetelefon mit persönlichen Ansprechpartnern eingerichtet.

Die D. Schröder KG ist ein mittelständisches Bauunternehmen aus dem Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks und verfügt über einen Mitarbeiterstamm von mehr als 200 Facharbeitern, darunter rd. 80 Kranführer und Baumaschinisten mit Spezifikationen wie Turmdrehkran-, Bagger-, Seilbagger- und Teleskopstaplerfahrern u. v. m. Diese können bei Bedarf an andere Bauunternehmen "verliehen" werden. Damit habe man bundesweit eine führende Position für Maschinenbediener im Baugewerbe inne. Die D. Schröder KG, wird in dritter Generation als Bauunternehmen von Dr. Michael Schröder geleitet und entwickelte das Geschäftsmodell als zusätzliches Standbein um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Da die Arbeitnehmerüberlassung im Baugewerbe stark eingeschränkt ist, erlaubt der Gesetzgeber nur Bauunternehmen den Verleih von Mitarbeitern, die den Bedingungen des §1b des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) Folge leisten und urkundlich durch die Bundesagentur für Arbeit bestätigt wurden. Nach einem mehrjährigen strengen Zertifizierungsverfahren erhielt das Unternehmen die unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmer-Überlassung. Auch in den kommenden Jahren wird die Nachfrage an Fachkräften anhalten, davon ist der Geschäftsführer Dr. Schröder überzeugt. Der Personalstamm von insgesamt mehr als 200 Mitarbeitern kann noch weiter – auch durch qualifizierte Kranführer und Baumaschinisten – aufgestockt werden. Qualifizierte und erfahrene Kranführer und Baumaschinisten würden allerorts gesucht. Gründe seien Überalterung der Gesellschaft und die mangelnde Bereitschaft vieler Firmen zur Ausbildung von Fachpersonal. Hier wirke man entgegen und biete sichere Arbeitsplätze mit guter Zukunftsperspektive und der stetigen Möglichkeit von Fort-, Aus,- und Weiterbildung auch im eigenen Hause. Zu diesem Zweck wurde im Unternehmen eigens eine Abteilung zur weiteren Qualifikation geschaffen. Zudem finden die höchsten tariflichen Lohngruppen Anwendung. Arbeitsplätze an den bekanntesten Baustellen Deutschlands – vom Europa-Park Rust über Stuttgart 21 oder auch die Hamburger Elb-Philharmonie gehören zu den interessanten, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgabengebieten der Miet-Maschinisten.

Der Vorteil für die Kunden sei, dass problemlos Personallücken geschlossen werden können, so das Unternehmen. Ausfälle aufgrund von Krankheit oder Urlaub gehörten damit der Vergangenheit an. Die Baufirmen teilen der D. Schröder KG lediglich mit, welches Personal sie wann, wo und mit welchen Qualifikationen benötigen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 10/2019.

Anzeige

Weitere Artikel