Anzeige

Cadder

Im Schlüsselfertigbau schnell planen

Besonders im Dachbereich kann Cadder viel Zeit sparen, so das Unternehmen Reico.

Kassel (ABZ). – Das Hochbau-CAD Cadder stellt die Reico GmbH auf der NordBau in Halle 6 an Stand 6211 vor. Cadder sei weiter entwickelt worden, erläutert die Reico GmbH. Grund dafür sei die Praxisanforderung von Bauunternehmern gewesen, die Skizze oder Vorstellung eines Bauwilligen für dessen Wunschhaus in kürzester Zeit zu erfassen, fotorealistisch darzustellen und auch sofort verbindliche Baukosten nennen zu können. Die Grundrisse würden im Baumaßraster mit Richtungspfeil und Maß eingegeben, entweder mit dem Finger oder Stift am Touchmonitor oder mit der Maus. Die Vermassung für den Eingabeplan werde automatisch gesetzt. Bei Änderungen passe sich alles an, von der Raumfläche bis hin zu den Wandmassen. Eine Etagenautomatik ermögliche schnelles Arbeiten im nächsten Geschoss. Raumtypen mit den zugehörigen Wand-, Decken- und Fußbodenaufbauten könnten zugewiesen werden. Durch Vorschlagswerte könnten Treppen, Decken, Dächer, Gauben etc. mit wenigen Markierungspunkten gesetzt werden. Die Ansichtenautomatik arrangiere alle vier Ansichten in einem neuen Plan. Über die Schnitt- und Fundamentautomatik würden auch diese Pläne schnell erzeugt.

Die Bauleistungsdatenbank für die Baukostenberechnung mit Echtzeitvisualisierung sei gut vorbereitet und einfach weiter zu bearbeiten. Zu jedem Zeitpunkt stünden die nachvollziehbaren Listen zur Verfügung. Pläne könnten schnell und leicht zu Arbeitsplänen ausgearbeitet werden, auch bei vielen Änderungen. Bauunternehmen, die nach den Eingabeplänen des Architekten den Rohbau anbieten müssten, könnten mit Cadder schnell kalkulieren: Die Eingabe des abgebildeten Hauses dauert etwa 1,5 Std. Verfügbar seien dann auch die prüfbaren Massenlisten, wahlweise für die Bestellmassen oder nach VOB. Besonders im Dachbereich, auch bei anspruchsvollen Dächern mit Gauben, spare das viel Zeit.

Cadder V35 sei auch um die integrierte Abstandsflächenautomatik erweitert worden. Lagepläne und Grundstücksbilder könnten eingelesen und hinterlegt werden. Über Geländehöhenpunkte könnten Aushub und Aufschüttungsmassen ermittelt werden.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=327++132&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel