Carl Wilh. Meyer GmbH & Co. KG in Oldenburg nach Insolvenz

Fortführung des Unternehmens gesichert

Oldenburg (ABZ). –Die Gläubiger der insolventen Carl Wilh. Meyer GmbH & Co. KG aus Oldenburg, CWM und der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Hendrik Heerma haben sich nach eigenen Angaben geeinigt, den Geschäftsbetrieb inklusive der Einkäufe vollständig wieder aufzunehmen. Die Gesamtgläubiger sind die Landessparkasse zu Oldenburg und das Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH. Zudem wurden die wesentlichen Lieferanten und die Agentur für Arbeit einbezogen, so das Unternehmen. Dr. Matthias Kern, Geschäftsführer Carl Wilh. Meyer GmbH & Co. KG, erklärt: "Es ist ein wichtiges Signal, dass die Banken und Lieferanten weitermachen wollen. So konnten wir gute Voraussetzungen für die anstehende Sanierung schaffen."Die geschlossene Einigung ermöglicht eine Betriebsfortführung im Insolvenzeröffnungsverfahren mit dem Ziel, in der übertragenden Sanierung die 223 Arbeits- und zwölf Ausbildungsplätze zu erhalten. Außerdem sollen unter Insolvenzbedingungen Fortführungswerte für die Warenbestände und das Sachanlagevermögen realisiert werden. Auch sollen Stilllegungskosten verhindert werden. CWM habe bereits mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters Heerma und des vorläufigen Gläubigerausschusses einen professionellen Investorenprozess begonnen. "Die Einigung der Gläubiger ist wichtig für die angestrebte Sanierung des Unternehmens. Der Investorenprozess ist auf einem sehr guten Weg", so Heerma. Die Carl Wilh. Meyer GmbH & Co. KG hat am 17. September 2021 beim Amtsgericht Oldenburg das Insolvenzverfahren beantragt. Daraufhin hat das Insolvenzgericht (Az. 65 IN 17/21) noch am selben Tag Rechtsanwalt Dr. Hendrik Heerma zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. CWM betreibt nach eigenen Angaben einen mittelständisch geprägten Fachgroßhandel in Oldenburg mit 140 Jahren Tradition und Kompetenz in den Bereichen Baubeschläge, Sicherheitstechnik, Bauelemente, Werkzeuge, Arbeitsschutz, Betriebseinrichtung und Industriebedarf. Neben ihrem Handelswarensortiment bietet sie auch zahlreiche Services an, wie etwa einen Reparaturservice, die Ersatzteilbeschaffung, die Prüfung/Wartung von Leitern und Absturzsicherungen sowie – coronabedingt – den Verkauf von Pandemieartikel.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Entgeltgruppe 12..., Hannover   ansehen
Technischen Sachbearbeitung, Stade  ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen