Anzeige

Cemex gibt Preisträger des bekannt

Berlin (ABZ). - Die Gewinner des Cemex Förderpreises Beton Central Europe 2020 stehen fest. Um den internationalen Ansatz von Cemex widerzuspiegeln, waren bei der 19. Ausgabe zum ersten Mal nicht nur Baupraktiker und Wissenschaftler aus Deutschland, sondern auch aus Polen und Tschechien zur Teilnahme aufgerufen. Weil ihre Arbeiten die international zusammengesetzte Wettbewerbsjury in der gleichen Weise überzeugten, hat der Cemex Förderpreis Beton Central Europe 2020 zwei Preisträger: Dr. Daniel Weger und Dr. Venkatesh Naidu Nerella

Daniel Weger erhält die Auszeichnung für seine Arbeit über „Additive Fertigung von Betonstrukturen mit der Selective Paste Intrusion – SPI“. Venkatesh Naidu Nerella befasste sich mit „Development and characterisation of cement-based materials for extrusion-based 3D-printing“ (Entwicklung und Charakterisierung von zementbasierten Materialien für den extrusionsbasierten 3D-Druck).

Das Baustoffunternehmen Cemex dotiert seinen Technologie- und Wissenschaftspreis mit 10 000 Euro. Das Preisgeld wird zwischen den beiden Preisträgern aufgeteilt.

„Die eingereichten Arbeiten hatten wieder ein ausgesprochen hohes fachliches Niveau“, erklärt der Juryvorsitzende Prof. Dr. Rolf Breitenbücher, Ruhr-University Bochum. „Daniel Weger und Venkatesh Naidu Nerella boten alles an, was wir bei diesem Wettbewerb suchen. Ihre Arbeiten leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Betonbauweise. Neben den technisch-wissenschaftlichen Aspekten überzeugten beide auch mit ihren Konzepten zur Übertragung der wichtigsten Erkenntnisse in die Baupraxis unter besonderer Berücksichtigung der Schwerpunkte von Cemex.“

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel