Citytunnel soll Ende 2022 in Betrieb gehen

Magdeburg (dpa). – Der Bau des Magdeburger City-Tunnels am Hauptbahnhof dauert länger und wird teurer. Der Bau, der im Oktober 2019 abgeschlossen sein sollte, könnte nun Ende 2022 fertig sein, wie die Landeshauptstadt mitteilte. Nach bisheriger Hochrechnung seien für das Großbauprojekt mit Tunnel, Bahnbrücken, Ver- und Entsorgungsleitungen sowie Straßenbahngleisen Gesamtkosten von rund 198 Millionen Euro absehbar. Zuletzt waren die Gesamtkosten mit etwa 139 Millionen Euro angegeben worden, ursprünglich waren es mal 40 Millionen Euro. Nach langen Verhandlungen habe sich die Stadtverwaltung mit dem Hauptauftragnehmer des Projekts auf neue Fertigstellungstermine und Vergütung geeinigt. Der Stadtrat solle darüber am 5. November entscheiden. Mit der Bestätigung würde die Stadt langwierige und teure Streitverfahren umgehen können, hieß es. Weitere Verzögerungen um mehrere Jahre können so vermieden werden. Das 2015 begonnene Projetk "Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee" musste marode Eisenbahnbrücken der Deutschen Bahn ersetzen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter Kalkulation (m/w/d), Ingolstadt  ansehen
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Elektrotechnik, Elmshorn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen