CNH Industrial auf dem CECE

Nachhaltigkeit spielt immer größere Rolle

CNH Industrial Baumaschinen
Carl Gustaf Göransson, Markenvorstand von CNH Industrial Equipment und Mitglied des Konzernvorstands von CNH Industrial auf dem diesjährigen CECE-Kongress. Foto: CNH Industrial

Rom/Italien (ABZ). – Einmal mehr brachte der Kongress des Europäischen Baumaschinen-Komitees (Committee for European Construction Equipment, CECE) führende Vertreter aus der Industrie und dem öffentlichen Sektor zusammen. Carl Gustaf Göransson, Markenvorstand bei CNH Industrial Construction Equipment, betonte auf der wichtigsten Jahresveranstaltung der Branche die grundlegende Veränderung, die zzt. in der Branche stattfindet und gab einen Ausblick auf die Zukunft.

Der CECE bringt regelmäßig private Interessenvertreter (nationale Vereinigungen, Hersteller, Bauunternehmen) mit Angehörigen des öffentlichen Sektors (Vertreter europäischer und nationaler Einrichtungen), die im Bereich von Erdbewegungs- und Baumaschinen tätig sind zusammen. In Diesem Jahr fand der Kongress in Rom (Italien) statt. Das Unternehmen Case Construction Equipment (Case CE), das enge Verbindungen zum diesjährigen Gastgeberland hält, spielte dabei in manchen Bereichen eine Schlüsselrolle. Case CE ist an zwei Produktionsstandorten in Italien – San Mauro Torinese und Lecce – in der Forschung und Entwicklung tätig, und über 1000 Mitarbeiter fertigen dort acht verschiedene Reihen von Baumaschinen, einschließlich Mini-Bagger, 30-t-Raupenbagger, Baggerlader, Radlader und Motorgrader. Carl Gustaf Göransson, Markenvorstand von CNH Industrial Equipment und Mitglied des Konzernvorstands von CNH Industrial, nahm an der Podiumsdiskussion mit dem Thema "Wie sich der Kunde verändert: eine offene Debatte über eine gemeinsame Vision" teil. Dort wurden besonders der wachsende Bedarf nach Digitalisierung und Konnektivität und die steigende Nachfrage nach Maschinen mit noch höherer Produktivität und mehr Respekt gegenüber der Umwelt betont.

"In den unterschiedlichen Branchen wird unser Segment, das von Maschinen auf Baustellen, in Steinbrüchen und auf unseren Straßen repräsentiert ist, nicht sofort mit den Konzepten von Innovation und Nachhaltigkeit verbunden. Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt: Seit vielen Jahren sind wir Vorreiter bei der Einführung modernster Technologien in unseren Maschinen, etwa Telematik-Management und Lösungen, die höhere Leistung und mehr Produktivität über Maschinen-Steuerungssysteme ermöglichen. Außerdem geht unser ständiger Fokus auf der Senkung des Kraftstoffverbrauchs Hand in Hand mit weniger Emissionen. Dies ist ein Beweis für die großen Bemühungen aller Hersteller, und insbesondere Case, Maschinen zu fertigen, die immer effizienter sind und einen Vorteil für unsere Umwelt bieten", so Göransson.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieurin/Ingenieur (w/m/d) für das Projekt..., Viersen  ansehen
Fachkraft (m|w|d) für Arbeitssicherheit, Pinneberg  ansehen
Technischen Sachbearbeitung, Stade  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen