Anzeige

Cobiax

Optimiertes Hohlkörpersystem wird vorgestellt

Bei der Realisierung moderner und nachhaltiger Bauten mit innovativen Geometrien und Grundrissen eröffnen sich für Architekten durch die Cobiax-Produkte neue Möglichkeiten: Gegenüber herkömmlichen Betondecken lassen sich größere Spannweiten realisieren, so dass offene und weite Räume gestaltet werden können.

Wiesbaden (ABZ). – Die Heinze Cobiax Deutschland GmbH, nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Hohlkörpersysteme für nachhaltige Deckenkonstruktionen, stellt auf der Leitmesse Bau 2019 eine neue, innovative Produktlinie vor. Damit einher geht auch die Einführung des überarbeiteten Markenauftritts, der mit Wirkung zum Jahresbeginn 2019 abgeschlossen sein wird. Das neu entwickelte Produkt wird als Cobiax – CLS (Concrete Light Structures) in das Portfolio aufgenommen. Das patentierte strukturgebende Leichtbauelement für Stahlbetondecken bringt laut Hersteller weitere Verbesserungen bei Montage und Handling mit sich und knüpfe damit nahtlos an die bisherigen Vorteile an. Die Hohlkörpermodule der Produktlinien Cobiax – EL (Eco-Line) und Cobiax SL (Slim-Line) bleiben weiterhin bestehen und runden die Angebotpalette ab. Auf der Fachmesse Bau 2019 präsentiert sich das Unternehmen im neuen Look und stellt dort die Innovation Cobiax – CLS vor. In einer Keynote am Montag, den 14. Januar 2019, um 11 Uhr geben die Geschäftsführer Dr.-Ing Karsten Pfeffer und Volkmar Wanninger in Raum A41 (1. Stock Halle A4) einen ersten Überblick zu den neuen Strukturgebern der CLS-Linie.

„Weltweit wurden bislang mehr als 14 Mio. m² an Cobiax-Hohlkörperdecken realisiert“, berichtet Volkmar Wanninger, Geschäftsführer der Heinze Cobiax Deutschland GmbH. „Dadurch konnten 2 Mio. t Beton eingespart werden, was eine Verringerung des CO2-Ausstoßes um 180000 t bedeutet.“ Für diesen Erfolg ist u. a. der nachhaltige Produktcharakter verantwortlich: Die Hohlkörper, die zu 100 % aus recyceltem Kunststoff bestehen, ersetzen bis zu 35 % des massiven Betons im Inneren einer Stahlbetondecke. Dadurch sind deutliche Einsparungen an Gewicht und Ressourcen möglich, ohne das Erscheinungsbild und die Tragfähigkeit negativ zu beeinflussen.

Bisher waren die Module in zwei Ausführungen als Cobiax Eco-Line und Cobiax Slim-Line erhältlich. Nun hat das Unternehmen, das seit 2016 zur Heinze Gruppe gehört, sein Produktportfolio um eine optimierte Variante erweitert, mit der sich Deckenstärken von 20 bis über 80 cm realisieren lassen. Unter der Bezeichnung Cobiax - CLS, Concrete Light Structures, werden die neuen Strukturgeber zur Realisierung von leichten und materialeffizienten Betonkonstruktionen auf der Messe Bau 2019 dem Fachpublikum vorgestellt. Dank des cleveren Designs benötigen die neuen strukturgebenden CLS Leichtbauelemente keine separate Betonstahlkomponente zur Fixierung mehr und lassen sich einfach aneinanderreihen. Wie schon bei der bewährten Cobiax SL Produktlinie, werden auch die neuen CLS Strukturgeber aus zwei miteinander verbunden Hälften gebildet.

In Summe sind sieben verschiedenen Strukturgeberhälften verfügbar, wodurch sich insgesamt 19 unterschiedliche CLS Varianten von 100 bis 580 mm realisieren lassen, da sich die CLS Hälften nach dem Baukastenprinzip frei miteinander kombinieren lassen. Die CLS-Strukturgeber zeichnen sich durch eine einheitliche Grundfläche aus und können für Lagerung und Transport problemlos ineinander gestapelt werden. „Unser Anspruch war und ist es, unsere Produkte stets weiter zu entwickeln, um den Anforderungen eines modernen und nachhaltigen Bauwesens zu entsprechen. Dabei haben wir nicht nur den logistischen Aufwand bei Lagerung, Verladung und Transport reduziert, sondern auch das Handling auf der Baustelle so einfach wie möglich gestaltet“, sagt Wanninger zu den Ideen, die hinter der Neuentwicklung stecken. „Des Weiteren waren wir in der Vergangenheit oftmals von Marken- und Produktpiraterie betroffen. Dem wollen wir durch unsere neue, patentierte Technologie einen Riegel vorschieben, so dass der Name Cobiax für ein weltweit abgesichertes Markensystem mit qualitativ hochwertigen Produkten steht.“

Als Reaktion auf das starke internationale Wachstum des Unternehmens erfolgt sowohl die Koordination des nationalen Vertriebs als auch der internationalen Vertriebspartner von Wiesbaden aus. „Durch diese zentrale Ansprechstation soll Partnern und Interessenten weltweit der Zugang zur Cobiax-Technologie erleichtert werden“, so Wanninger. Bereits jetzt ist das Unternehmen an Projekten auf allen Kontinenten beteiligt, was über ein breites Partnernetzwerk in mehr als 20 Ländern möglich ist. Das Vertriebsnetzwerk wird sukzessive ausgebaut, um die Verfügbarkeit der Cobiax-Produkte weltweit weiter zu erhöhen. Die potentiellen zukünftigen Partner durchlaufen dabei ein umfangreiches Qualitätssicherungsverfahren, um das Markenversprechen größtmöglicher Sicherheit zu erfüllen.

Die Vorteile der Hohlkörperdecken werden von Tragwerkplanern und Architekten gleichermaßen geschätzt. Der Einsatz der Cobiax Hohlkörpersysteme reduziert das Eigengewicht der Decke, was insgesamt die Optimierung der gesamten Tragstruktur und dadurch die Reduzierung der Herstellkosten eines Gebäudes mit sich bringt. Bei der Realisierung moderner und nachhaltiger Bauten mit innovativen Geometrien und Grundrissen eröffnen sich für Architekten durch die Cobiax-Produkte ebenfalls neue Möglichkeiten. Gegenüber herkömmlichen Betondecken lassen sich beispielsweise mit schlanken Cobiax Hohlkörperdecken größere Spannweiten realisieren, so dass offene und weite Räume gestaltet werden können. Diese Vorteile wurden bereits bei internationalen Großprojekten, wie der Microsoft Deutschlandzentrale in München, dem Vodafone-Campus in Düsseldorf oder dem Vida Residence - Hochhaus in Dubai erfolgreich genutzt. Die beiden deutschen Projekte wurden unter anderem dank der innovativen Technik von Cobiax mit einschlägigen Nachhaltigkeitszertifikaten ausgezeichnet.

Im Rahmen der Bau 2019 vom 14. bis 19. Januar in München wird Cobiax in Halle A1, Stand 223 vertreten sein und dort das Markendesign sowie alle Produkte präsentieren. Die neuen strukturgebenden Leichtbauelemente der Produktlinie Cobiax – CLS werden im Rahmen einer Keynote am ersten Messetag, Montag, den 14.01.2019, um 11 Uhr vorgestellt..

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=128&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel