Anzeige

Computergestütztes Anpressdruck-Regelsystem

Drücke auf Spurräder lassen sich automatisch einstellen

weycor, Bahnbau, Bagger und Lader, IT im Bauwesen

Der neue Atlas 1604 ZW erfüllt mit seiner Abgasreinigungs-Anlage inklusive Dieselpartikelfilter die neueste Abgasstufe Euro IV. Damit kann der Zweiwege-Bagger auch in geschlossenen Umgebungen eingesetzt werden, etwa bei Gleisbauarbeiten in Tunneln.

GANDERKESEE (ABZ). - In Sachen Zweiwege-Baggern führt an der Atlas Maschinen GmbH kein Weg vorbei: Der Hersteller aus Norddeutschland ist seit über 30 Jahren erfolgreich in diesem Segment tätig. Zum aktuellen Atlas-Produktportfolio mit Bahn-Zulassung gehören zwei Modelle: 1404 ZW und 1604 ZW. Mit ihrem besonders geringen Schwenkradius ab 1575 mm bzw. 1750 mm zählen die Kurzheck-Bagger zu den Marktführern im Zweiwege-Segment.

Auf der Intermat 2015 präsentierte Atlas seinen neuen 1604 ZW mit Abgasstufe Euro IV. Eine Produktinnovation ist die Druckzuschaltstufe mit der Funktion "Hebezylinder Senken" – sie erleichtert das Eingleisen auf unebenem Untergrund. Damit ist das Ausheben des Zweiwege-Baggers außerhalb des Bahnübergangs wesentlich schneller und einfacher möglich. Außerdem hat Atlas den hydraulischen Betriebsdruck bei der "Fahren"-Funktion angehoben, wodurch die Fahrleistung im Anhängerbetrieb deutlich gestiegen ist.

Für den Gleisbetrieb stattet Atlas Maschinen seine Zweiwege-Bagger mit dem Carsy-Antrieb aus, üblicherweise mit Gleisbreite 1435 mm (optional: 1524 und 1600 mm). Das computergestützte Anpressdruck-Regelsystem (kurz: Carsy) stellt beim Aufgleisen die erforderlichen Drücke auf die Spurräder automatisch ein. Ein umständliches Einstellen des Reifenanpressdrucks über eine außenliegende Stellschraube ist nicht nötig – das spart wertvolle Zeit im Zweiwege-Einsatz. Vordere und hintere Spurräder sind unabhängig voneinander schaltbar, das erleichtert das Ein- und Ausgleisen und das kraftschlüssige Überfahren von Weichen.

Atlas hat auch an einen optionalen hydrostatischen Gleisantrieb gedacht – damit kann der 1604 ZW auf Gleisbreiten 1000 und 1435 mm gefahren werden. Der hydrostatische Antrieb reduziert auch den Reifenverschleiß. Der kleinere 1404 ZW ist auch mit Reibrad-Antrieb für Schmalspurgleisanlagen mit Gleisbreite 1000 mm (optional auch 1435 und 1524 mm) verfügbar.

Beide Atlas-Bagger 1404 ZW und 1604 ZW sind auch als "Rangierlok" im Anhängerbetrieb mit Waggons einsetzbar. Zugelassen sind 40 t (ungebremste Anhängelast) bzw. 120 t (gebremste Anhängelast). Auf Wunsch liefert der Hersteller auch eine Waggonbremse.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=374++166++327&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel