Anzeige

Container-Terminal in Köln erweitert

Zu 75 Prozent Recycling-Baustoffe verwendet

Köln (ABZ). – Im Auftrag der Häfen- und Güterverkehr Köln AG (HGK) wurde der Terminal Nord für kombinierten Verkehr (KV) in Köln erweitert. Dadurch sollen die nutzbaren Gleise auf 700 m verlängert werden. Von rund 76 000 t Gesteinskörnungen, die für den Erweiterungsbau benötigt wurden, konnten mehr als 75 % durch Recyclingbaustoffe ersetzt werden. Auftragnehmer der HGK für...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel