Containeranlage für Kindergarten

Mit Begeisterung in Rekordzeit eingezogen

Neukirchen vorm Wald (ABZ). – Eine wachsende Gemeinde kann neben viel Freude auch Herausforderungen mit sich bringen. Diese Erfahrung machte auch die Gemeinde Neukirchen vorm Wald, die in den letzten Jahren eine positive Entwicklung erfuhr. Durch die steigenden Einwohnerzahlen wurde der bestehende Kindergarten zu klein. Schnell mussten neue Gruppenräume her.
Beutlhauser Mobile Raumsysteme
Eine gute Bleibe: Pfarrer Fabian Feuchtinger (5. v. r.) spendete den Menschen und den neuen Kindergartenräumen, die in einer Container-Anlage untergebracht sind, den kirchlichen Segen. Mit ihm freuen sich Robert Feilmeier (v. l.) von der Firma Beutlhauser, zweite Bürgermeisterin Irmgard Biereder, Andrea Reindl vom Caritasverband Passau, Kindergartenleiterin Elisabeth Luger, Robert Sageder vom Bauamt der Gemeinde, Jan Biskup von der Firma Rainbow Mobilsysteme, Franziska Eimannsberger vom Elternbeirat, Bürgermeister Erwin Braumandl sowie Simone Schiffer und Daniela Fürst vom Elternbeirat. Foto: Carl Beutlhauser Baumaschinen

Ein Neubau ist allerdings ein langwieriger Prozess, der sich über mehrere Jahre ziehen kann. So lange konnten Kinder und Eltern nicht auf die neuen Räumlichkeiten warten. Es wurde nach einer Zwischenlösung gesucht. Bürgermeister Erwin Braumandl erinnert sich noch ganz gut an die Findungsphase, die ein holpriger Weg gewesen sei.

Eine passende Lösung konnten zwei ortsnahe Unternehmen vorschlagen. Robert Feilmeier von der Beutlhauser Baugeräteabteilung, zusammen mit Jan Biskup, dem Geschäftsführer der Firma Rainbow Container aus Fürsteneck, haben ein neues Konzept einer Containeranlage ausgearbeitet und dieses auch realisiert.

In Rekordzeit konnten für den Kindergarten St. Martin neue Räumlichkeiten geschaffen werden, die insgesamt 50 Kinder aus zwei Gruppen zum 1. Oktober 2021 beziehen konnten. Die Container-Anlage besteht aus zwei Intensiv-Räumen, zwei Waschräumen mit Toilette und einer kleinen Küche.

Der Bürgermeister betonte, dass weder Eltern noch Elternbeiräte erwartet hatten, dass es so schön sein würde. In der Tat sieht es innen nicht nach Container aus. Kindergartenleiterin Elisabeth Luger berichtete erfreut, dass die Kinder voller Begeisterung in die neuen Räume eingezogen sind.

Damit das Projekt so schnell wie möglich abgeschlossen werden konnte, hat die ganze Gemeinde mitgeholfen. Die Bauhof-Mitarbeiter leisteten Vorarbeiten für sowohl das Fundament als auch die Außenanlagen und halfen bei Pflasterarbeiten mit. Die Eltern übernahmen die Reinigungs- und Aufräumarbeiten. Das Bauwerk sorgte für einen schnellen Stromanschluss. "Ein schönes Projekt, dass die Vielfältigkeit von Containern zeigt", resümiert Robert Feilmeier den Auftrag.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in (m/w/d) beziehungsweise..., Köln  ansehen
Abteilungsleiter*in (m/w/d) Freiraummanagement für..., München  ansehen
Projektplaner* Wind & Solar, Berlin, Dortmund, Hamburg,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Mobile Raumsysteme bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Beutlhauser bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen