Dachdecker

2010 höhere Erlöse trotz Winterflaute erwirtschaftet

KÖLN (dpa). - Trotz der langen Winterzeit hatten die Dachdecker im vergangenen Jahr viel zu tun. "2010 ist für uns besser gelaufen als gedacht. Den Umsatz vom Vorjahr werden wir um mindestens fünf Prozent übertreffen", sagte der Haupt-geschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH), Ulrich Marx, in Köln. Im April war der Verband noch davon ausgegangen, dass es keine Steigerung der Erlöse geben werde. 2009 hatten die Betriebe insgesamt rund 7,3 Milliarden Euro Umsatz erzielt. "2010 hatte wegen des harten Winters schlecht angefangen. Bis weit in den Februar hinein konnten wir nicht arbeiten", sagte Marx in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. "Dabei gab es Aufträge genug. Allein bis wir diesen Berg abgearbeitet hatten, war das Jahr schon halb um." Viele der Aufträge waren nach Angaben von Marx dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung zu verdanken. Zahlreiche Kommunen ließen die Dächer von Schulen, Kindergärten und anderen öffentlichen Gebäuden erneuern. Im Privatbereich seien energetische Sanierungsmaßnahmen und die Montage von Solaranlagen Schwerpunkte gewesen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Bauwirtschaft bestellen
  • Themen Newsletter Dachbau bestellen
  • Themen Newsletter Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen