Anzeige

Dachschiebefenster

Vielseitigkeit durch flexible baubare Größen

Lideko, Ästhetik, Dämmstoffe

Bedingt durch die sehr flexiblen baubaren Größen eröffnet das Lideko-Dachschiebefenster eine Vielzahl an Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten.

OSNABRÜCK (ABZ). - Es gibt am Gebäude sehr viele Möglichkeiten, dass Wohngefühl zu verändern und damit auch zu verbessern. Im Dachbereich sind die Möglichkeiten oft eingeschränkt, weil z. B. keine Gauben gebaut werden dürfen. Bedingt durch die sehr flexiblen baubaren Größen eröffnet das Lideko-Dachschiebefenster eine Vielzahl an Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten - vom Dachaustritt für die Dachterrasse bis hin zum Lichtspender am Arbeitsplatz im Eigenheim.

Das Lideko-Dachschiebefenster vereint nach Aussage des Herstellers Komfort, Funktionalität und beste Eigenschaften in Wärmedämmung und Bedienung. Der große Unterschied zu den handelsüblichen Dachfenstern bestehe zum einen in den möglichen baubaren Größen sowie zum anderen in den Punkten Bedienung, Komfort und Ambiente. "Der Bauherr profitiert hier von der hohen Individualität des Produktes", weiß Axel Amelingmeyer, technischer Geschäftsführer der Friedrich Amelingmeyer Metallbau GmbH. Der Bauherr kann zwischen unterschiedlich großen Dachschiebefenstern wählen und das Lideko-Produkt dann auch individuell ausstatten. Besonders gefragt sei hier die zweiflügelige motorisch betriebene Variante, die eine bis zu 6 m² große Öffnung des Daches ermöglicht. "Damit wird das Dach zum Cabriolet, ein einzigartiges und unvergleichliches Wohngefühl", berichtet Amelingmeyer.

In der heutigen Architektur werden oft die Fensteröffnungen bis zum Boden geplant. Nicht unbedingt im Dachbereich und schon gar nicht in der Architektur von vor 30–50 Jahren. Hier war das Dachfenster eine Luke und wurde bestenfalls durch eine Standard-Lösung von der Stange ersetzt. "Das Lideko-Dachschiebefenster schafft nicht nur lichtdurchflutete Räume", so Amelingmeyer. "Durch die leichte Architektur und Möglichkeiten der Verglasung wird das Lideko-Fenster zu einem multifunktionalen Bauteil des Gebäudes, welches sich auch problemlos z. B. mit einer speziellen Markise versehen lässt." Sommerlicher Wärmeschutz sei hierbei genauso wichtig wie eine sehr gute Wärmedämmung, die mit der Dreifach-Verglasung erreicht werde. Somit sollen sich auch architektonisch reizvolle Akzente in der Sanierung setzen lassen. "Dies haben wir so schon in vielen Projekten realisiert und umgesetzt, so Amelingmeyer. "Es ist schön zu beobachten, wie oft die Erwartungen des Kunden hier übertroffen werden. Es ist einfach ein Stück Lebensqualität."

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 30/2014.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel