Anzeige

Dachtechnik

Geringe Lasten weit transportieren

Mit Reichweiten von bis zu 28 m bei 250 kg Last hebe der Kran sämtliche Lasten ohne Probleme auf die Dachfläche, so der Hersteller.

Düsseldorf (ABZ). – Seit dem vergangenen Jahr arbeitet die HaGo Dachtechnik aus Nottuln an der Sanierung des Flachdaches eines Bürokomplexes in Düsseldorf.

Bei einer Dachkantenhöhe von in etwa 20 m, einer Gebäudelänge von 162 m und einer Gebäudetiefe von 14 bis 16 m sanieren die Mitarbeiter eine Dachfläche von rund 2361 m². Die Baustellenarbeiter saugen die alte Dachbekiesung ab und bauen außerdem die Altabdichtungen und Dämmungen zurück. Zudem bereiten sie den Betonuntergrund vor, bevor eine vollflächige, zweilagige und unterlaufsichere Verklebung der Abdichtungsbahnen mit Polymerheißbitumen erfolgt. Anschließend verbauen sie eine Dämmung nach EnEV, 180 mm XPS und bereiten dann das Dach für die Begrünung vor.

Zum Einsatz kommt dabei der Böcker-Autokran des Typs AK 37/4000 mit Nutzlasten bis zu 4 t bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,49 t. Durch die große Gebäudehöhe und -breite nutzen die Verantwortlichen die volle Ausfahrlänge des Autokranes von 37 m. Der Kran eigne sich aufgrund seiner geringen Stellfläche sehr gut für Arbeiten in beengten Platzverhältnissen, teilt Böcker mit. Wege und Straßen könnten dadurch während der Arbeiten weiterhin passiert werden. Die vier stabilen, hydraulischen Stützen können einzeln und variabel gesteuert werden. Darüber hinaus sorgt der schnelle Auf- und Abbau dafür, dass ein effizienter Einsatz über die gesamte Gebäudelänge hinweg möglich ist. Zudem ist der AK 37/400 an der Mastspitze mit einer Kamera ausgestattet.

Das erleichtere die Arbeiten der HaGo Dachtechnik sehr, da die zu sanierende Dachfläche von unten sonst nicht einsehbar ist. Der Funk-Repeater an der Mastspitze soll einen unterbrechungsfreien Funkempfang gewährleisten, verspricht Böcker. Der Kran könne auch hohe Nutzlasten wie Lagercontainer mit mehr als 1 t Eigengewicht, 800 bis 900 kg schwere Paletten mit Abdichtungsbahnen, großvolumige Paletten mit Dämmmaterial oder große Mengen Polymerbitumen im komplett ausgefahrenen Zustand transportieren, teilt der Hersteller mit. Mit Reichweiten von bis zu 28 m bei 250 kg Last hebe der Kran sämtliche Lasten ohne Probleme auf die Dachfläche. Das Abbruchmaterial räumen die mit der Böcker-Kippmulde ab. Die SPS-Steuerung des Krans soll laut Hersteller sehr sicher sein und es dem Bediener ermöglichen, auch große Lasten exakt, schwingungsarm und sicher zum Bestimmungsort zu transportieren. Zusätzlich überwache die Steuerung kontinuierlich die Positionen der einzelnen Stützen und gebe in Abhängigkeit zur aktuellen Last automatisch den maximalen Arbeitsbereich frei, so Böcker.

Das Familienunternehmen hat sich eigenen Angaben zufolge darauf spezialisiert, traditionelle und moderne Mechanismen miteinander zu vereinen, um seinen Kunden qualitativ hochwertige Höhenzugangstechnik anbieten zu können. Böcker arbeite stets bedürfnis- und kundenorientiert und setze fortwährend neue Maßstäbe im Hinblick auf Qualität und Sicherheit. Das Sortiment reiche von hydraulischen Schrägaufzügenbis zu Bauaufzügen mit Knickstücken.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel