Dämmen lohnt sich

Unternehmen entwickelt WDVS-Tacho

Gebäudeabdichtungen und Dämmstoffe, IT im Bauwesen

Durch eine regelmäßige Temperaturmessung außen, innen und direkt am Dämmmaterial wird die Funktionalität der Dämmung kontrolliert und nachgewiesen.

Röhrnbach (ABZ). – Wer eine Photovoltaikanlage installiert, zeigt, dass er begriffen hat, dass die Verwendung regenerative Energien nicht nur Umweltschutz bedeutet, sondern auch nachhaltige finanzielle Vorteile bringt. Weithin für jedermann sichtbar signalisiert ein Haus mit Solarmodulen, dass dessen Besitzer verantwortungsvoll mit den begrenzten Ressourcen dieses Planeten umgeht.

Der Besitzer einer Photovoltaikanlage hat inzwischen unzählige Möglichkeiten, seinen Ertrag zu jedem Zeitpunkt zu kontrollieren. Nicht nur die Wechselrichter zeigen Tageswerte, sondern Terminals visualisieren die Leistung der Anlage im Minutentakt. Neben der steten Kontrolle bleibt ein gutes Gefühl der kontinuierlichen Nutzung regenerativer Energien – mit Eventcharakter. Spricht man bei Photovoltaikanlagen von Bedarfsdeckung, so dient effiziente Wärmedämmung der Bedarfssenkung. In der Bedarfssenkung liegt ein ungeahntes Potential, die der Bedarfsdeckung vorzuziehen ist. Und hier befindet sich die Wärmedämmung gegenüber der Photovoltaik-anlage im Dilemma: einmal angebracht und verputzt ist sie nicht mehr ersichtlich und ihr wahrer Wert nicht mehr (be-)greifbar . . .

Hinzu kommt, dass eine Diskussion rund um das Dämmen die Nation spaltet. Negative Medienberichterstattung mit meist sehr einseitigen und polarisierenden Argumenten verunsichert den Bauherren. Er fordert den Beweis, dass sich Dämmen lohnt. Mit Recht. Und hier ist setzt der Lösungsansatz der Neuentwicklung aus dem Hause Bachl mit regionalen Partnern an: Der WDVS-Tacho. Neben Vorteilen wie der Mehrwert für den Auftraggeber, Werbeträger für das systemanbietende Unternehmen durch eigenes Label auf dem Display und Auftragskatalysator durch Mund zu Mund Propaganda führt der WDVS-Tacho den in der Branche wichtigen Beweis an: Dämmen lohnt sich! Die Gewinnung der Daten erfolgt durch integrierte Messsonden in einer Dämmplatte des WDVS. Über verschiedene Messebenen werden die Daten im Messinterface zusammengeführt. Der WDVS-Tacho ermöglicht eine Visualisierung aller relevanten Daten rund um die Wärmedämmung, individuell auf das Haus und System zugeschnitten, zu jeder Tageszeit.

Durch eine regelmäßige Temperaturmessung außen, innen und direkt am Dämmmaterial wird die Funktionalität der Dämmung kontrolliert und nachgewiesen.

Das wissenschaftlich bestätigte Verfahren bietet neben der Temperaturmessungen in Echtzeit eine Auswertung der Heizenergieeinsparung und eine Archivierung des Jahresverlaufs. WDVS bekommt ein "Interface" – Dämmung wird sichtbar.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=188++327&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel