Anzeige

Dämmstoffe: Grünen werfen Bundesregierung Ignoranz vor

Berlin (dpa). – Die Grünen fordern mit Blick auf gefährliche Dämmstoffe in deutschen Häusern eine Überarbeitung der Förderrichtlinien für energetische Gebäudesanierungen. „Bauen und Ökologie stehen bei dieser Bundesregierung diametral im Widerspruch“, sagte der bau- und wohnungspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Christian Kühn, der Deutschen Presse-Agentur. Er kritisierte die jahrelange Verwendung des giftigen Brandschutzmittels HBCD in Polystyrol-Dämmplatten. Daraus müsse der Bund lernen und nur Sanierungen mit Dämmstoffen aus ökologisch und gesundheitlich unbedenklichen Materialien fördern. Die Bundesregierung lehnt eine solche Unterscheidung ab.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel