Dank zweikanaliger Auslegung

SIL-Zertifizierung erhalten

GESCHER-HOCHMOOR (ABZ). - Seit mehr als zwei Jahrzehnten entwickelt der LKW-Arbeitsbühnenhersteller Ruthmann, Gescher-Hochmoor, seine Steuerungstechnik im Bereich Hard- und Software selber. Wie erfolgreich er in dieser Sparte operiert, beweist die neue Zertifizierung. Vom TÜV Nord wurde die unternehmenseigene Steuerung jetzt nach den hohen globalen Anforderungen der Sicherheitsnorm IEC 61508/SIL 3 zertifiziert. Hiermit erfüllen die Steiger des Unternehmens nach eigenen Angaben alle heutigen und die bereits bekannten künftigen Sicherheitsbestimmungen.

Die IEC 61508 ist die international anerkannte Norm zur "Funktionalen Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/elektronischer/programmierbarer elektronischer Systeme". Die Anforderungen dieser Norm richten sich nach der SIL(= Sicherheits-Integritäts-Level)-Klasse des Systems, wobei SIL 1 die niedrigste und SIL 4 die höchste Stufe darstellt. Jede Stufe entspricht einem Bereich für die Ausfallwahrscheinlichkeit einer Sicherheitsfunktion. Je höher der SIL-Level, desto geringer das Risiko eines Ausfalls. Für Hubarbeitsbühnen wird nach dieser Norm zurzeit SIL 2 verlangt.

Die SIL 3-Zertifizierung erhielt die Ruthmann-Steuerungshardware auf Grund ihrer konsequent zweikanaligen Auslegung. So werden zwei Stromversorgungen, zwei Mikrocontroller, zwei Eingangsbaugruppen, zwei Sicherheitsrelaisbaugruppen und zwei CAN-Bussysteme etc. verwendet. Das Zertifikat nach SIL 2 kann der Hersteller für die eigenprogrammierte Steuerungssoftware vorweisen.

Mit dem 29. Dezember 2009 trat die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG in Kraft, in der die Europäische Union die Sicherheitsanforderungen für Maschinen verschärft. Davon ist auch die Steuerungstechnik betroffen, da nun die Einhaltung der europäischen Norm DIN EN 13849 gefordert wird. Mit der Erfüllung der globalen Norm IEC 61508 erfüllt das Unternehmen aus Gescher-Hochmoor auch die europäische Norm bezüglich der Steuerung, denn die DIN EN 13849 verweist insbesondere bezüglich der Steuerung und Steuerungssoftware auf die übergeordnete IEC-Norm. Die unternehmenseigene Steuerungstechnik bietet nicht nur eine hohe Sicherheit, sondern steht auch für eine Fülle von Kundenvorteilen im Bereich Service, Wartung und Reparatur. Der Hersteller verweist auf "andere Marktanbieter, die in ihren Arbeitsbühnen mit zugekaufter Technik arbeiten. Hakt bei denen die Elektronik, muss häufig der Zulieferer der Steuerungstechnik zu Rate gezogen werden, der sich um die Lösung des Problems kümmert, was zu einem sehr zeit-, kommunikations- und kostenaufwändigen Prozedere werden kann", wie es heißt.

Durch regelmäßige Schulungen kennen die Ruthmann-Servicemonteure die Steuerungen "wie die eigene Westentasche". Schnell und unkompliziert werden so Probleme gelöst, und manch aufwendig geglaubte Reparatur hat sich laut Unternehmen schon erübrigt. Muss doch eine Platine der Steuerung ausgetauscht werden, ist auch das kein Problem. Denn selbst der mobile Service des Herstellers verfügt über komplett ausgestattete Ersatzteilvorratslager. Dank mobilem Service können die Mitarbeiter viele Reparaturen beim Kunden vor Ort erledigen. Das minimiert Stillstandzeiten im Arbeitsbühnenfuhrpark des Kunden, und es fallen keine Überführungskosten an.

Zur weiteren Optimierung der mobilen Servicequalität bei Kunden vor Ort setzt der Hersteller auf eine Telematiklösung. Sie bietet eigenen Angaben zufolge eine Verbesserung des Informations- und Materialflusses zwischen Zentrale und Außendienstmonteuren.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
STÄDTISCHEN BAUDIREKTOR (M/W/D) BZW. STADTBAURAT..., Nordenham  ansehen
Bauingenieur / eine Bauingenieurin (m/w/d) im..., Bremerhaven  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen