Anzeige

Dauereinsatz auf Baustelle für Forschungsreaktor

Höchste Präzision gefordert

Auf der Baustelle ist der Terex Kran jetzt seit mittlerweile acht Monaten im Dauereinsatz.

Cadarache/Frankreich (ABZ). – Seit mittlerweile zweieinhalb Jahren ist die französische Niederlassung des italienischen Krandienstleisters Vernazza Autogru auf der Baustelle des internationalen Forschungsprojekts ITER zur Erzeugung von Strom aus Fusionsenergie tätig. Als Arbeitsgerät hat man sich dabei u. a. für den Terex RT 90 Rough-Terrain-Kran entschieden, der dort seit Monaten zuverlässig und ohne Ausfälle seinen Dienst verrichtet. Die hohe Zuverlässigkeit des Terex RT 90 war laut Unternehmen einer der ausschlaggebenden Gründe für den Einsatz dieses Krans in Cadarache. "Daneben ist der RT 90 mit seiner Breite von nur 3 m der kompakteste Kran dieses Typs auf dem Markt. Auch das hat ihn für uns zur ersten Wahl bei diesem Baustelleneinsatz gemacht. Außerdem verfügt er über das intuitive IC-1-Steuerungssystem, das für präzise Kranbewegungen sorgt und über eine innovative Diagnosefunktion verfügt", nennt Paolo Delfino, General Director France bei Vernazza Autogru, weitere Gründe für den Einsatz dieses Krans. Der Aufbau des Krans verlief unvergleichlich schneller: In gerade einmal 20 Min. machten zwei Vernazza Mitarbeiter den RT 90 mit der max. Auslegerlänge von 47 m und voll ausgefahrener Abstützung einsatzbereit.

Auf der Baustelle ist der Terex Kran jetzt seit mittlerweile acht Monaten im Dauereinsatz – und bewähre sich dort jeden Tag aufs Neue, so der Hersteller: "Während der gesamten Einsatzzeit hatten wir nicht einen einzigen Defekt und dementsprechend auch keine Ausfallzeiten. Der RT 90 hat sich damit auch auf dieser Baustelle als äußerst robustes und zuverlässiges Arbeitsgerät erwiesen", lobt Daniele Fanello, Standortmanager bei Vernazza Autogru, den Kran. Zumal der RT 90 mit dem Heben von Lasten mit bis zu 60 t Gewicht in Radien von 12 bis 35 m stark beansprucht wurde. Dabei erwies sich der RT 90 immer als präzise und feinfühlig zu bedienender Kran, der alle Hübe sicher bewältigte – ganz gleich, ob die Lasten direkt am Haken oder an Traversen angeschlagen wurden.

Entsprechend positiv fällt die bisherige Einsatzbilanz für den Terex Kran aus: "Der RT 90 ist ein fantastischer Kran für den intensiven Baustelleinsatz, der sich durch eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit auszeichnet und zudem auch noch mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis punkten kann", resümiert Daniele Fanello zufrieden. Paolo Delfino fügt hinzu: "Mit dem RT 90 stellen wir unter Beweis, dass Vernazza Autogru höchste Anforderungen an Sicherheit und Präzision erfüllen kann." Salvatore de Gregorio, Kranfahrer bei Vernazza Autogru, erklärt: "Auf den RT 90 kann man sich jederzeit 100-%-ig verlassen – ebenso wie auf den Service von Terex Cranes: Denn der ist völlig unkompliziert und genauso zuverlässig wie der Kran!"

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 04/2019.

Anzeige

Weitere Artikel