Anzeige

Deutscher Baupreis 2022

Innovative Ideen werden ausgezeichnet

Prof. Dr. Manfred Helmus leitet seit 1992 das Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb an der Bergischen Universität Wuppertal.

Kassel (ABZ). – Schon seit 2013 zeichnet der Bauverlag mit fachlicher Unterstützung durch Institutionen und Verbände die leistungsstärksten Unternehmen aus. 2022 wird der "Deutsche Baupreis" unter neuem Namen und das erste Mal unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat verliehen.

Im Vordergrund des Wettbewerbs stehe die unternehmerische Gesamtleistung im strategischen und operativen Bereich, teilt der Veranstalter mit. Gefragt werde auch, mit welchen Prozessen und Abläufen sich Bauunternehmen den Herausforderungen der heutigen Zeit stellten – von der Corona-Pandemie über Digitalisierung und Personalmangel bis zum Umweltschutz. Die Bauunternehmen werden in zehn unterschiedlichen Kategorien geprüft; die fachliche Tiefe der Fragen richte sich dabei nach der Unternehmensgröße.

Die wissenschaftliche Leitung des Deutschen Baupreises liegt bei Prof. Dr. Manfred Helmus von der Bergischen Universität Wuppertal – das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat die Schirmherrschaft übernommen. Jedes teilnehmende Bauunternehmen erhält eine individuelle Auswertung der eingereichten Daten, die zur Weiterentwicklung des Unternehmens und zur Einordnung im Konkurrenzumfeld genutzt werden könne.

Zusätzlich zu den Unternehmen sollen auch wegweisende Konzepte und Ideen in den fünf folgenden Kategorien ausgezeichnet werden: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz, Nachwuchs & Mitarbeiterentwicklung und Innovation für die Bauwirtschaft. Nicht nur Bauunternehmen, sondern auch Start-ups der Bauindustrie können am Wettbewerb der Sonderkategorien teilnehmen und Apps, Lösungen und Konzepte einreichen. Anmeldungen und Einreichungen sind ab sofort unter www.deutscherbaupreis.de möglich. Die Preisverleihung für die besten Bauunternehmen in den vier unterschiedlichen Größenkategorien und für die Sonderpreise soll am 15. Februar 2022 im Rahmen der digitalBAU in Köln erfolgen.

Der Deutsche Baupreis wird bereits seit 2013 verliehen. Ausgezeichnet werden innovative Ideen von Unternehmen aus der Baubranche, die Bergische Universität Wuppertal fungiert bei der kommenden Ausgabe des Baupreises erstmals als wissenschaftlicher Partner des Events. Weitere Informationen zur Verleihung finden Interessierte im Internet unter www.deutscherbaupreis.de.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel