Deutschlandpremiere für autonomen Personennahverkehr

Hamburg hat erste digital gesteuerte S-Bahn

Hamburg (dpa). – Deutschlandpremiere im öffentlichen Nahverkehr der Bahn: Seit Kurzem sind in der Hansestadt zum ersten Mal vollautomatisch fahrende, digital gesteuerte S-Bahnen im Regelbetrieb mit Fahrgästen unterwegs. Zunächst vier dafür umgebaute Züge der Baureihe 474 sind auf der Linie S2 unterwegs. Dort fahren sie auf dem eigens für den digitalen Betrieb ausgestatteten Streckenabschnitt zwischen Berliner Tor und Bergedorf quasi vollautomatisch.

Auch deswegen ist immer eine Lokführerin oder ein Lokführer an Bord. Bis etwa 2030 soll der komplette S-Bahn-Betrieb in der Hansestadt digitalisiert sein. Der Chef der Hamburger S-Bahn, Kay Arnecke, sprach von einem "Epochenwechsel". Mit der neuen Technik könnten bis zu 30 Prozent mehr Züge eingesetzt werden, ohne einen Meter Gleis neu zu bauen.

Zudem sollen die Züge pünktlicher sein und weniger Energie verbrauchen. Das Projekt "Digitale S-Bahn Hamburg" ist Teil des Vorhabens "Digitale Schiene Deutschland", mit dem die Bahn ihre an vielen Stellen betagte Infrastruktur bis zum kommenden Jahrzehnt generell ins digitale Zeitalter bringen will.

"Die Digitale S-Bahn ist ein wichtiger Baustein für die Mobilitätswende", sagte Verkehrssenator Anjes Tjarks. "Als erstes Bundesland setzt Hamburg die neue Technik im Regelbetrieb ein – ein großer Schritt in Richtung Hamburg-Takt sowie einer klimagerechten Mobilität."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Hilfsreferentin/Hilfsreferenten (w/m/d) in der..., Garmisch-Partenkirchen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen