Anzeige

Deutschlands erster Grove GMK3060L-1 mit neuem Fahrerhaus ausgeliefert

Arbeitsbühnen Gagarin freut sich über Neuzugang

Bei der Übergabe des neuen Grove GMK3060L-1 mit neuem Fahrerhaus waren dabei: Alex Gagarin (Eigentümer und Geschäftsführer bei Arbeitsbühnen Gagarin, 2. v. r.), Manitowoc-Sales-Manager Dieter Popp (3. v. r.) und (v. l.) Uwe Kirchhoff (tätig für Manitowoc als Handover Quality Analyst), Stefan Hufgart (Kranfahrer bei Arbeitsbühnen Gagarin), Sven Hoffmann (Manitowoc-Projektleiter für den GMK3060L-1) und (1. v. r.) Felix Geis (Kranfahrer bei Arbeitsbühnen Gagarin).

Wilhelmshaven (ABZ). – Deutschlands erster Grove GMK3060L-1 mit neuem Fahrerhaus ging nach Waldaschaff nach Unterfranken. Empfängerin des Neuzugangs war die Arbeitsbühnen Gagarin GmbH.Die Verantwortlichen hatten die neue Maschine angeschafft, um die firmeneigene Flotte zu verstärken – die bereits einen Grove des Typs GMK3055 und einen GMK4100L-1 beheimatet. Der neue 60-Tonner komplettiert das Trio nun. Die neueste Generation der GMK-Fahrerhäuser wurde Ende vergangenen Jahres offiziell für die dreiachsigen Grove-AT-Krane vorgestellt.

Das moderne Design macht die Unterwagenkabine zu einem echten Hingucker und im Innenraum zu einem ergonomischen, komfortablen und bedienerfreundlichen Arbeitsplatz, verspricht der Hersteller. Bereits während der Übergabe im Wilhelmshavener Manitowoc-Werk sei das Team von Arbeitsbühnen Gagarin vom neuen Fahrerhaus rundum begeistert gewesen.

"Das neue Fahrerhaus lässt den 60-Tonner von Grove wie einen großen Kran wirken und wenn man drinnen sitzt, spürt man das besondere Raumgefühl", sagt Alex Gagarin, Eigentümer und Geschäftsführer bei Arbeitsbühnen Gagarin.

Im Vergleich zu anderen Kranen ist mir sofort aufgefallen, dass der GMK3060L-1 im Betrieb extrem leise ist. So kommen meine Kranfahrer definitiv entspannt zur Baustelle."

Neben hohen Ansprüchen an Komfort erfüllt das neue Fahrerhaus die neuesten europäischen Crashtest-Regularien nach ECE R29-3. Das Exterieur zeichnet sich Unternehmensangaben zufolge durch eine dynamische Linienführung aus und besticht durch modernes Design. Mit 2,55 m Breite ist die Unterwagenkabine auf die kompakten Dimensionen des GMK3060L-1 abgestimmt.

"Die Bedienelemente im Inneren des neuen GMK-Fahrerhauses sind klar angeordnet und super zu erreichen", betont Stefan Hufgart, Kranfahrer bei Arbeitsbühnen Gagarin. "Wir verbringen in unserem Job viel Zeit im Fahrerhaus – speziell in einem Kran wie unserem neuen 60-Tonner, mit dem wir als Taxikran von einer Baustelle zur nächsten fahren. Mit dem GMK3060L-1 komme ich komfortabel zum nächsten Einsatzort."

Der GMK3060L-1 vereint kompakte Abmaße mit starken Traglasten und verfügt mit dem 48 m langen, siebenteiligen Megaform-Ausleger über eine große Reichweite.

Der GMK3060L-1 von Arbeitsbühnen Gagarin wurde mit einigen Extras für den gesteigerten Fahrerkomfort ausgestattet. Unter anderem wartet der Neuzugang mit einer zusätzlichen 8 m langen Klappspitze auf. Damit können die Maschinenführer auch über Störkanten hinweg arbeiten. Während der Fahrt sorgt das BirdView-System für eine gute Rundumsicht, eine Auslegerkopfkamera erleichtert die Arbeit zusätzlich. Die Kamera am Auslegerkopf sei insbesondere dann hilfreich, wenn Lasten in Innenräumen und in Hallen gehoben werden müssen. Auch die 0-Grad-Traglasttabellen des GMK3060L-1 seien für diese Aufgaben sehr gelobt worden.

Der große Stauraum mit drei Staukisten am Kran und einem großen Staufach im Fahrzeugrahmen – der das problemlose Mitführen von umfangreichem Kranzubehör erlaubt – sei positiv aufgefallen.

Das neue Fahrerhaus ist für alle dreiachsigen AT-Kranen aus dem Hause Manitowoc verfügbar (GMK3050-3, GMK3060-2 und GMK3060L-1). "Wir freuen uns, dass die Gagarin Arbeitsbühnen GmbH erneut auf einen Grove-Mobilkran setzt und bedanken uns für die vertrauensvolle gute Zusammenarbeit", sagt Dieter Popp, Sales Manager Manitowoc.

Arbeitsbühnen Gagarin ist laut eigenen Angaben auf die Vermietung von Autokranen, Arbeitsbühnen, Staplern und Baggern spezialisiert und agiert deutschlandweit im System Lift Verbund. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Branche steht das Gagarin-Team Kunden zur Seite.

Neben der Hauptniederlassung in Waldaschaff, Unterfranken, verfügt das Unternehmen über eine weitere Betriebsstätte im osthessischen Hammersbach. Arbeitsbühnen Gagarin ist seit der Gründung des Unternehmens Grove-Kunde.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 46/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel