Anzeige

Differentialachsen-Baureihe S128

Neue Lösungen für Erdbewegungsmaschinen

bauma München, Erdbau und Grundbau

Als Erweiterung des Bereichs Geländefahrzeugachsen stellt Comer Industries die neue S128-Differentialachsen vor, die eine Weiterentwicklung der bisherigen S120-Baureihe darstellt.

REGGIOLO/ITALIEN (ABZ). - Comer Industries wird auf der bauma 2010 (Halle A4, Stand 113) mit den neuen Produkten für die Industrie vertreten sein. Um die gegenwärtige wirtschaftliche Situation zu meistern, hat das Unternehmen den Schwerpunkt auf Prozess- und Produktinnovation gerichtet: das Comer Produktionssystem, ein neues Konzept für die Fertigung wurde eingeführt, das auf kontinuierlicher Verbesserung und persönlichem Einsatz beruht. Diese Strategie wird die Flexibilität bei der Produktion erheblich verbessern, aber auch die Geschwindigkeit und Effizienz, mit der man auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren und die Produkt- und Prozessqualität steigern kann.

Um in neue Märkte und Anwendungsbereiche vorzudringen, investiert das Unternehmen weiterhin viel in Forschung & Entwicklung, und zwar durch sein erweitertes Mechatronik-Forschungszentrum, in dem die Getriebe von Comer entwickelt, getestet und zugelassen werden. Auf der bauma 2010 wird Comer Industries neue Lösungen für Bau- und Erdbewegungsmaschinen präsentieren: die Differential-Achsen-Baureihe S128, die in Teleskopladern und Kompaktradlader eingesetzt wird, sowie das Spezial-Planetengetriebe PGRF 25000, das für große Schienenkräne vorgesehen ist. Darüber hinaus werden wir andere Produkte wie das Planetenrad-Laufwerk für Mini-Bagger ausstellen.

Als Erweiterung des Bereichs Geländefahrzeugachsen stellt Comer Industries die neue S128 Differentialachsen vor, die eine Weiterentwicklung der bisherigen S120-Baureihe darstellt. Die neue S128 ist so konzipiert und hergestellt, das sie die erhöhten Bedürfnisse für Bau- & Erdbewegungsmaschinen erfüllt, und zwar:


  • erhöhte Leistung bei gleichem Gesamtgewicht dank verbessertem Drehmoment und dynamischer Belastung, die durch eine Optimierung des Models erreicht werden;
  • reduzierten Abmessungen, was die Montage der Achse in der Maschine erleichtert;
  • erhöhte Effizienz, um den wachsenden Anforderungen der Hersteller in Bezug auf Energieeinsparung und Verringerung der Emissionen zu erfüllen;
  • zuverlässige und skalierbare Versorgungskette.

Die neue Achsen-Baureihe bietet flexible Lösungen im Einklang mit den Anforderungen der Fahrzeughersteller im Hinblick auf ergonomisches Design und Produktivität. Die neuen starren und lenkbare Differentialachsen der Baureihe S128 eignen sich für Maschinen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 11 t und 66 kW Zugkraft. Sie können sowohl für geländegängige Fahrzeuge wie zum Beispiel Teleskopstapler mit einer Tragfähigkeit von bis zu 3 t und kompakte Frontlader mit einem Leergewicht von 6 t sowie Baggerlader verwendet werden.

Die gleiche Baureihe kann angepasst werden, um in Straßenfahrzeuge wie Kehrmaschinen und Flughafenzugmaschinen eingebaut zu werden. Das Modell S128 bietet maximale statische und dynamische Kapazität mit jeweils 12 000 und 6600 daNm, Drehmomente von 2400 daNm sowie ein Rad-Bremsmoment von 830 daNm bei 65 bar Bremsdruckleistung. Die Spurbreite variiert zwischen 1390 – 1530 – 1670 mm bei der starren Version und von 1390 – 1530 – 1670 bis zu 1810 mm bei der lenkbaren Version.

Die Verwendung von Materialen wurde dank modernster CAD-Simulations-Programme weiter optimiert. Das Ergebnis ist eine Differentialachse mit kompakten Abmessungen, exzellenten Belastungs- und Energieübertragungswerten. Besonderes Augenmerk wurde auf die leichte und effiziente Ausbaubarkeit gerichtet, um den wachsenden Anforderungen der Hersteller in punkto Energiesparen und Emissionsreduzierung gerecht zu werden. Dank der neuen, selbstregulierenden Ölbad-Multi-Disc-Servicebremsen, die symmetrisch zur Achse der beiden Wellen angebracht sind, kann die neue S128-Baureihe Vierradantriebe ordnungsgemäß bremsen. Die Feststellbremse, bei der es sich um eine integrierte Bremse mit negativer Kontrolle oder Trommelbremse am Eingang handelt, erfüllt selbst die strengsten Sicherheitsanforderungen. Die Spitzenqualität aller kritischen Bauteile wie Lager und Dichtungen, macht die neue S128-Baureihe auch für besonders schwere Einsätze ideal, so das Unternehmen.

Flexibilität der Entwicklungen und eine breite Anwendungsbasis in dieser Branche geben Comer Industries die besten Voraussetzungen dafür, die Produkte auf den Kunden maßzuschneidern und Anforderungen von Gemeinschaftsprojekten zu erfüllen, zwei strategisch wichtige Faktoren auf dem Markt für Bau- & Erdbewegungsmaschinen.

Comer Industries wird außerdem seinen neuen Planetenantrieb PGRF 25000 vorstellen, das größte, das jemals von dem Unternehmen entworfen und hergestellt worden ist. Das Produkt wurde entwickelt, um an der Winde von großen Schienenkränen eingesetzt zu werden; es wurde im Mecha-tronik-Forschungszentrum von Comer Industries komplett getestet. Es bietet ein maximal übertragbares Drehmoment von 50 000 daNm.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=198++129&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 15/2010.

Anzeige

Weitere Artikel