Anzeige

Digitalisierte Dämmung für Flachdächer

Weltneuheit wird präsentiert

IsoBouw, Messen und Veranstaltungen, DACH+HOLZ International

Mit dem neuartigen Dämmsystem IsoBouw Slimfort erhält der Verarbeiter ein effektives Dämmelement mit integrierter, hochfester Konsole zur Aufnahme einer vorgehängten, hinterlüfteten Fassade.

Abstatt (ABZ). – Der Messeauftritt der IsoBouw GmbH kreist auf der "DACH+ HOLZ" um die Themen Dach- und Fassadendämmung. Im Mittelpunkt steht dabei ein digitalisiertes Dämmelement für Flachdächer. Nach Aussage des Unternehmens soll diese Weltneuheit den Auftakt zur neuen Generation "Flachdach 2.0" markieren.

In Halle 7 am Stand 7.113 können Besucher auch die Weblösung "CAD to go" begutachten. Dabei handelt es sich um einen neuartigen Service für Gefälledämmlösungen für Flachdächer. IsoBouw zufolge ist das Programm auf der Unternehmens-Website einfach und schnell zu bedienen. Ferner soll der Anwender dadurch in der Lage sein, direkt und schnell seine Gefälledämmung zu ermitteln und den Verlegeplan zu erstellen.

Außerdem im Gepäck der IsoBouw-Aussteller: Das Dämmelement Upsidedown für Umkehrdächer. Dem Unternehmen zufolge kombiniert es ein silbergraues EPS mit hoher Dichte und besten Dämmwerten mit hoher Wirtschaftlichkeit für die Anwendung oberhalb der Dachabdichtung bei Umkehrdächern. Liegt die Dämmung auf der Dachabdichtung, wird diese vor äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung oder mechanischen Beschädigungen geschützt. Auch ist bei einem Umkehrdach die thermische Beanspruchung der Dachkonstruktion deutlich reduziert. Upsidedown für das Umkehrdach ist bauaufsichtlich zugelassen. Die Fassaden-Dämmplatte SlimFort ist ebenfalls neu. Sie wird zur Dämmung von vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden eingesetzt. Die Dämmplatte besteht aus einer effektiven, grauen EPS-Dämmschicht mit IR-Strahlungsabsorbern sowie einer hochfesten Konsole mit integrierten Edelstahlprofilen zur wärmebrückenfreien Verlegung und Befestigung von Dämmung und Fassadenbekleidung. Das Dämmelement soll vor allem dem Dachdeckerhandwerk den Einstieg in die Dämmung der Fassade bei Einfamilienhäusern erleichtern.

Steildach-Dämmung steht ebenfalls auf IsoBouws Messe-Agenda: Mit dem Aufsparrendämmelement Klima DIFF graphit können Steildächer sowohl im Neubau als auch in der Sanierung vollflächig oberhalb der Sparren gedämmt werden. Das Dämmelement mit der WLG 032 sei speziell für Ein- und Mehrfamilienhäuser mit hohen Anforderungen an den Wärmeschutz bei geringer Dachaufbauhöhe geeignet, so IsoBouw. Der günstige Dämmwert der grauen EPS-Dämmelemente ergebe sich dabei aus den IR-Strahlungsabsorbern. Das Dämmelement ist dem Unternehmen zufolge mit einer hochwertigen diffusionsoffenen Unterdeckbahn (Klasse UDB-A) für die schnelle und regensichere Verlegung kaschiert und wird in dem verlegefreundlichen und wirtschaftlichen Format 2000 x 1000 mm geliefert. Aufsparrendämmelemente Klima DIFF graphit DAD dh 150 sind zudem für die rationelle Verlegung direkt auf die Sparren geeignet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335++148&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 07/2018.

Anzeige

Weitere Artikel