Anzeige

Digitalisierung im B2B

Unternehmen verändert den Handwerkereinkauf

Contorion, Handel und Verleih

Das Unternehmen wurde im Frühjahr 2014 von Dr. Frederick Roehder, Dr. Richard Schwenke und Tobias Tschötsch in Berlin gegründet (v. l.).

Berlin (ABZ). – Die Contorion GmbH ist ein digitaler Fachhändler für Industrie- und Handwerksbedarf. Mit einem umfangreichen Sortiment bietet das Unternehmen alles für professionelle Anwender, von Elektro- und Handwerkszeug über Arbeitskleidung bis hin zu Befestigungstechnik und Betriebseinrichtung.

Dr. Frederick Roehder, Gründer und Geschäftsführer bei Contorion: "Unser Ziel ist es, den Business-to-Business-Handel zu verändern und den Einkauf für kleine und mittelständische Unternehmen, insbesondere für Handwerks- und Industrieunternehmen, zu optimieren. Nach der Gründung im April 2014 sind wir im August 2014 mit unserer Website online gegangen. Mittlerweile beschäftigen wir rund 100 Mitarbeiter, haben über 100 000 Kunden gewonnen und wachsen weiter sehr schnell."

Mit dem Geschäftsmodell biete man kleinen und mittelständischen Betrieben ein echtes Multi-Channel-Angebot und helfe ihnen so, ihren Einkauf zu optimieren.

Dr. Roehder: "Wir aggregieren das Angebot mehrerer Anbieter und können mit unserem großen Produktsortiment alles aus einer Hand bieten. Dabei führen wir alle gängigen Profimarken wie Festool, Makita oder Knipex und der Kunde kann das zu ihm passende Angebot aus Preis und Leistung auswählen." Neben dem Onlineangebot können Kunden auch via E-Mail, Telefon oder Fax bestellen – diese Kanäle spielen nach wie vor eine wichtige Rolle. Man nehme sich die Zeit für eine persönliche Verkaufsberatung. Gelernte Handwerker wie Tischlermeister, Kfz-Mechaniker oder Schlosser beraten die Kunden fachkundig am Telefon. Man gehe sogar soweit, individuelle Konditionen für bestimmte individuelle Basissortimente auszuhandeln. Im Sommer dieses Jahres geht Contorion weiter "offline" und eröffnet einen 600 m² großen stationären Profi-Store in Berlin.

Als Vorteile, warum ein Handwerker bei Contorion seine Werkzeuge ordern soll und nicht beim klassischen Fachhandel nennt Dr. Roehder: "Unsere Kunden sparen Zeit und Geld, wenn sie bei uns einkaufen, und müssen dabei nicht auf guten Service verzichten. Der Kostenvorteil entsteht dadurch, dass wir im Gegensatz zu bestehenden Marktgrößen auf einen großen Außendienst verzichten und unsere guten Einkaufskonditionen direkt an unsere Kunden weitergeben können. Der Zeitvorteil entsteht, weil digitale Lösungen dabei helfen, das richtige Produkt schneller zu finden und einfach nachzubestellen." Außerdem reduzierten Kunden mit Contorion ihre Lieferantenanzahl, da das Unternehmen mit seinem breiten Sortiment unterschiedlichste Bedarfe abdeckt.

Als Meilensteine, die Contorion in diesem Jahr noch erreichen möchte, nennt der Geschäftsführer: "Wir wollen aus Kundensicht unser Angebot noch attraktiver machen: Das heißt z. B. ein noch breiteres Sortiment für alle relevanten Gewerke und Industrien. Außerdem können wir noch viele Dinge auf unserer Webseite verbessern: Kunden werden in Zukunft noch leichter unsere Produkte finden können. Und dann können sich unsere Kunden noch auf einige innovative Bestelllösungen freuen: Da werden Angebote kommen, die es so am Markt noch nicht gibt."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel