Anzeige

DMS

Auf beengten Räumen präzise arbeiten

DMS wird einen Überblick über das Produktportfolio geben.

Fürth (ABZ). – DMS Technologie stellt auf der bauma am Messestand FN.1117 zahlreiche Produkte aus dem Portfolio aus. Ein erstes Highlight sei die DMS-Bodenfräse. Diese könne ohne Umschweife als Neuheit bezeichnet werden, da es Bodenfräsen bisher nicht für den Bagger gebe, so das Unternehmen.

Passend für alle gängigen Minibagger mit 1,5 bis 3,5 t Maschinengewicht bietet sie drei Werkzeuge in einem Gerät. Ein Wechsel zwischen Messerwalze, Kehrwalze oder Wildkrautbürste sei innerhalb weniger Minuten und mit wenigen Handgriffen zu vollziehen. Ihre Vielfalt mache sie dadurch zu einem Alleskönner. Bodenauflockerung, Herstellung bepflanzungsfertiger Flächen oder die Einarbeitung von Zusatzstoffen seien nur ein kleiner Ausschnitt eines weit größeren Portfolios möglicher Einsatzbereiche im Arbeitsalltag. Ein weiterer Clou: Verschiedene Arten der Befestigung machen es möglich, die DMS-Bodenfräse in Verbindung mit einem Schwenkmotor um eine senkrechte Drehachse zu rotieren. So stellten selbst begrenzte, abschüssige oder erhöhte Flächen keine Herausforderung mehr dar, so das Unternehmen.

Neben täglichen Vorführungen am DMS-Messestand FN.1117 , wo Besucher die Geräte in Aktion sehen können, werden die Anbaugeräte der Firma DMS Technologie GmbH zusätzlichen an mehreren anderen Ständen, wie z. B. bei Takeuchi, Kubota, Menzi Muck und Holp gezeigt.

Ein weiteres Highlight sei der neue DMS-Grabgreifer mit stehendem Zylinder. Er baut auf dem bekannten Prinzip des doppeltwirkenden Plungerzylinders auf, das aus der DMS-Sortier- und Abbruchgreifer-Serie, dass sich laut Unternehmen tausendfach in den DMS-Sortier- und Abbruchgeifern bewährt hat. Der DMS-Grabgreifer paare die Vorteile der Robustheit durch die vollständig gekapselte Kolbenstange sowie die innenliegende Ölführung mit höchster Präzision und bisher nicht gekannter Eleganz.

Alle Maschinenführer eines Baggers mit 6 bis 10 t Dienstgewicht können nun auf ein Anbauwerkzeug zurückgreifen, welches ihnen in beengten Räumen präzise Grabergebnisse garantiere und dabei wartungsarm und leicht zu bedienen sei. In Kombination mit den DMS-Softgrips wird der Greifer Unternehmensangaben zufolge zum Alleskönner, wenn es um das Setzen von Steinen aller Art geht, ohne dabei die Oberfläche anzugreifen.

Neben den zwei genannten Neuheiten wird es viele weitere Highlights und preisgekrönte Anbaugeräte am DMS-Messestand FN.1117 zu sehen und zu erleben geben.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++210++129&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 13/2019.

Anzeige

Weitere Artikel