Anzeige

Dobrindt wirbt bei A8-Freigabe erneut für private Autobahnprojekte

Jettingen-Scheppach (dpa). – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat bei der Freigabe der ausgebauten Autobahn Augsburg-Ulm erneut für private Straßenverkehrsprojekte geworben. Der CSU-Politiker lobte in Jettingen-Scheppach die pünktliche Fertigstellung der A8 und betonte: „Öffentlich-private Partnerschaften lohnen sich für den Bund, die Autofahrer und die Investoren.“ Die gesamte Autobahn München-Ulm wurde in den vergangenen acht Jahren mit zwei solchen ÖPP-Projekten auf sechs Spuren ausgebaut. Zuletzt wurden für mehr als 400 Mio. Euro rund 40 km der Straße weitgehend neu gebaut.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel