Anzeige

Dommel

Berstlining steht im Fokus

Auf der RO-KA-TECH in Kassel präsentiert die Sanierungstechnik Dommel GmbH, wie das Berstlining-Verfahren auch aus bestehenden Abwasserschächten heraus funktioniert.

Hamm (ABZ). – Aktuelle Verfahren rund um die Instandhaltung von Kanälen präsentiert die Sanierungstechnik Dommel GmbH auf der diesjährigen RO-KA-TECH in Kassel. Am Messestand C08 in Halle H5 erwartet die Besucher u. a. Wissenswertes über das Tight-In-Pipe-Verfahren sowie das Berstlining. In diesem Zusammenhang zeigt der Kanalsanierungsspezialist mehrere Exponate.

Vom 8. bis 10. Mai findet in Kassel die RO-KA-TECH statt – die internationale Fachmesse für Rohr- und Kanaltechnik. Sie bildet den Branchentreff für alle Unternehmen, die sich mit unterirdischer Abwasserinfrastruktur beschäftigen. Einer von rd. 300 Ausstellern ist die Sanierungstechnik Dommel GmbH. In Halle H5 am Stand C08 präsentiert der Kanalsanierungsspezialist aus Hamm (Nordrhein-Westfalen) seine Leistungen rund um den Kanal und Schacht. Im Fokus stehen die Erneuerungsverfahren Tight-In-Pipe und Berstlining – beide setzt das Unternehmen erfolgreich in der Praxis ein. Mehrere Exponate veranschaulichen vor Ort die jeweilige Technik, die sich dahinter verbirgt. Hierbei handelt es sich um zwei Spezialmaschinen: zum einen für den Berstlining-Einsatz bei bestehenden Schächten, zum anderen für das TIP-Verfahren. Ebenfalls Teil des Messeauftritts ist ein Musterstück eines Einschweißsattel-Systems. Dieses dient der Anbindung von Hausanschlüssen an Kunststoffrohre im Rahmen der grabenlosen Kanalsanierung. Durch die unmittelbare Nähe zu Branchenkollegen und Systemherstellern wird die ganze Bandbreite an aktuellen Verfahren und Produkten im Bereich grabenloser Kanalsanierung abgebildet.

Auf der RO-KA-TECH wird es zudem ein Forum mit Fachvorträgen geben. Hier ist die Sanierungstechnik Dommel GmbH mit einem Beitrag über die Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (RKI) ebenfalls vertreten. Damit möchte das Unternehmen allen Interessierten und insbesondere dem jüngeren Publikum Einblick in diesen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Beruf geben, der durch die tägliche Arbeit mit modernsten, technischen Geräten geprägt ist. "Die Teilnahme an der RO-KA-TECH gibt uns die Möglichkeit, mit Geschäftspartnern und Kunden ins persönliche Gespräch zu kommen und uns über aktuelle Verfahren und Techniken auszutauschen. Darüber hinaus sehen wir die Messe auch als Chance, unser Know-how und unsere Erfahrung im Bereich der Kanal- und Schachtsanierung einem breiten Publikum zu präsentieren", erklärt Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335++546&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 18/2019.

Anzeige

Weitere Artikel