Anzeige

Doppelter Auftritt

Humbaur präsentiert Kofferaufbau-Lösungen

Humbaur, Nutzfahrzeuge, Messen und Veranstaltungen

Der Humbaur Fiat Ducato mit FlexBox Kofferaufbau.

Gersthofen (ABZ). – Auf der NUFAM in Karlsruhe präsentiert sich das Gersthofener Unternehmen Humbaur, einer der größten Anhängerhersteller in Europa, vom 28. September bis zum 1. Oktober 2017 in Halle 2 am Stand D 215. Dort werden für die Citylogistik ein Fiat Ducato mit einem Leichtbaukoffer, sowie ein Mercedes-Benz Sprinter mit einer FlexBox für Frischdienste gezeigt. Am Iveco-Stand ist Humbaur zudem mit einer Branchenlösung für Bäckereien vertreten. Im Außengelände zeigt das Unternehmen außerdem sechs Schwerlastanhänger für die Baubranche, die interessante Transportvarianten für Maschinen und Material bieten. Im Mittelpunkt steht hier der Dreiseitenkipper HTK 195024. Im typischen Humbaur-Gelb gehalten hat er ein besonderes Kaufangebot an Bord: einen Humbaur Steely, das Einstiegsmodell der Pkw-Anhänger. Denn auf der NordBau startete Humbaur die Messeaktion "Beim Kauf eines multifunktionalen HTK 19 t Dreiseitenkipper gibt's obendrauf einen Humbaur Steely geschenkt".

Auf der NUFAM in Karlsruhe werden rd. 25 000 Besucher erwartet. Die Experten aus dem Humbaur-Team beraten kompetent und wer sich vorab ein Bild des vielseitigen Angebotes machen möchte, gewinnt unter www.humbaur.com einen ersten Eindruck und kann sich sein Wunschmodell bereits konfigurieren. Attraktive Messepreise runden das Angebot ab.

Die Logistikbranche wird jubeln. Denn mit dem Leichtbaukoffer auf einem Fiat Ducato-Chassis haben Logistikprofis alle Möglichkeiten. Ganz gleich, ob Paletten, CC-Container oder Einzelpakete transportiert werden, die Humbaur FlexBox nimmt alle Güter problemlos auf. Der GFK-Sandwichkoffer besteht aus 30 mm Leichtbaupaneelen, die aus einem Stück gefertigt werden und daher äußerst robust, alterungsbeständig und dampfdiffusionsdicht sind. Der Siebdruckboden hat eine Stärke von 15 mm. Bei Innenmaßen von ca. 3935 x 2035 x 2085 mm steht damit ein Ladevolumen von rd. 16 m³ zur Verfügung.

Das Thema Ladungssicherung wird bei Humbaur groß geschrieben. Die Innenwände der FlexBox können individuell mit Zurrleisten, Ankerschienen und Ladungssicherungspunkten an Wand und Boden sowie einem horizontalen und vertikalen Spannstangensystem ausgestattet werden. Je nach Kundenwunsch und Bedarf besteht die Möglichkeit, sämtliche gängigen Ankerschienen (z. B. Rundloch, Schlitzanker, Airlineschienen) auf den Seitenwänden der FlexBox zu montieren. Diese können zudem auch zur Arretierung von Boden- und Deckenstangen verwendet werden. Die Ladungssicherung mit Spanngurten gewährleistet eine im Bodenrahmenprofil integrierte Nut an den Seitenwänden. Mittels eines Nutensteins lassen sich beliebig viele Zurrpunkte im gewünschten Abstand anbringen und der Ladung entsprechend auch passend verschieben.

Das Aufbaugewicht beträgt nur 410 kg, sodass ca. 1200 kg zugeladen werden können. Damit sind der Vielfältigkeit kaum Grenzen gesetzt. Ein Dachspoiler am Fahrerhaus sorgt dafür, dass der Fiat Ducato windschnittig ist und somit weniger Sprit verbraucht.

Außerdem gezeigt wird der HTK 19 t Dreiseitenkipper. Mit ihm lässt sich nicht nur Schüttgut wie Kies, Erde, Sand oder Beton aufladen, er eignet sich auch bestens für Palettenware. Denn der Profi-Bauanhänger ist so konstruiert, dass zwei Euronormpaletten problemlos nebeneinander geladen werden können. So steht einem sicheren Transport bspw. von Ziegelsteinen oder Baumaterialien, die palettiert sind, nichts mehr im Wege. Damit ist er ein unverzichtbarer Helfer bei "heavy duty"-Einsätzen. Aufgrund der nutzlastoptimierten Bauweise und des daraus resultierenden geringen Eigengewichts sind bis zu 15 t Zuladung möglich. Der 19 t Tandem-Dreiseitenkipper ist auffallend robust und für vielfältige Einsatzzwecke konzipiert und verfügt über optimale Fahr- und Kippeigenschaften. Die Ladehöhe kann mittels der Luftfederung sehr niedrig eingestellt werden. Zudem begeistert der neue 19 t Tandem-Kipper mit perfekt aufeinander abgestimmten Materialkomponenten. Die Hardox-Bordwände, kombiniert mit einem Hardox-Boden, liefern max. Verschleißresistenz. Alternativ kann der HTK 19 t auch in lackierter Ausführung bzw. mit verzinkter Brücke und einem S400 Stahlboden bestellt werden.

Das Ausstellungsstück auf der NUFAM im typischen Humbaur-Gelb aufgemacht und verfügt über ein halbautomatisches Cramaro-Schiebeverdeck.

Auf der NUFAM 2017 zeigt außerdem der Satteltieflader HTS, was ihm alles aufgeladen werden kann. Denn während der Ausstellung schultert er ganz easy den Dreiseitenkipper HTK 19 t. Im normalen Einsatz ist er jedoch für den Transport der großen und schweren Baumaschinen zuständig. Baufahrzeuge wie Bagger, Radlader, Straßenfertiger sowie Baumaschinen und schwere Arbeitsgeräte lassen sich bequem aufladen und transportieren.

Ein weiterer Clou: Der HTS ist in Verbindung mit optionalen Containerverriegelungen auch für den Transport von Containern geeignet. Bei geringem Eigengewicht bietet der Anhänger aus geschweißtem Feinkornstahl vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Durch einen versetzbaren Königszapfen passt der Sattelauflieger auf Zugmaschinen mit zwei oder drei Achsen.

Humbaur zeigt auf der NUFAM zudem das Modell HTD 30, einen Tieflader-Drehschemel mit drei Achsen, dem bis zu 23,6 t Last zugeladen werden können. Mit einer niedrigen Ladehöhe von ca. 900 mm und einem Auffahrwinkel von 10° können z. B. Raupenbagger problemlos auf die gerade Ladefläche gefahren werden. Dort ist aber auch für 10- oder 20'-ISO-Container Platz, die dank spezieller Twistlock-Verriegelungen auf den geraden HTD 30 sicher zu transportieren sind.

In der Baubranche sind die Anforderungen vielseitig. Manchmal müssen Paletten, dann wieder Baumaschinen und ein anderes Mal Baumaterialien transportiert werden. Der Tandem-Tieflader HBT 106224 meistert alle Aufgaben bravourös. Mit seinen abklappbaren und seitlich verschiebbaren Auffahrrampen ist er für jedem Arbeitseinsatz und Maschinentransport perfekt vorbereitet. Der massive, geschweißte und feuerverzinkte Rahmen sorgt für optimale Stabilität und Sicherheit. Die Bordwände aus Aluminium sind eloxiert, seitlich und hinten abklappbar und abnehmbar. Auf den 40 mm Weichholzboden können bis zu 7,7 t zugeladen werden. Versenkte Zurrpunkte sorgen für eine vernünftige Ladungssicherung.

Unternehmen, für die der Transport kleiner und mittelgroßer Baumaschinen zum Tagesgeschäft gehört, benötigen Transportanhänger, die mit wenigen Handgriffen auf die jeweiligen Transportgüter umgerüstet werden können.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++335&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 38/2017.

Anzeige

Weitere Artikel