Anzeige

Drahtanker

Harte Dämmstoffe im Mauerwerk einfach und sicher befestigen

Bever, Baupolitik, Dämmstoffe

Mit dem Plus an Sicherheit durch DIBt-Zulassung: der Dübelanker PU-Welle.

KIRCHHUNDEM (ABZ). - Für die einfache und sichere Befestigung von harten Dämmstoffen im zweischaligen Mauerwerk gibt es jetzt einen Drahtanker mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung durch das Deutsche Institut für Bautechnik, kurz DIBt. Entwickelt haben ihn die Experten der Bever GmbH. Bei dem Dübelanker PU-Welle handelt es sich nach Aussage des Herstellers um den derzeit einzigen Anker, der für diesen Einsatzzweck das DIBt-Prüfsiegel tragen darf – ein Sicherheitsvorteil für Planer und Verarbeiter wie für Fachhändler und Bauherren.

Das Sicherheitsplus in Kombination mit leichter Ausführung komme gerade recht, so der Hersteller. Schließlich wolle und müsse man heute auch mit neuartigen Dämmstoffen mehr und mehr Energie einsparen. Allerdings seien insbesondere EPS-Hartschaumstoffe und PU-/PIR-Dämmstoffe mit herkömmlichen Luftschichtankern kaum zu verarbeiten. Diese seien derart fest, dass sich die Dämmung nicht über die Drahtanker oder Edelstahlblech-Anker schieben lasse.

Der Dübelanker PU-Welle wird hingegen durch die Dämmung im Hintermauerwerk aus z. B. Beton oder KS-Vollstein verankert. Dabei wird das Bohrloch vom angeformten Dämmstoffhalter sauber abgedeckt. Bereits integriert ist das bewährte wie zeitsparende Welltec-Ankerdesign, mit dem das Abwinkeln des Drahtes in der Vormauerschale entfällt. Bever komplettiert die Neuheit mit passendem Einschlagrohr.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel