Anzeige

Dschungel am Stadtgarten

Künstlerduo verschönert Fassaden im Innenhof

Fassadengestaltung, Fassaden

Am Kölner Stadtgarten Karree blüht durch Unterstützung von AkzoNobel Decorative Paints ein farbenfroher Dschungel.

Köln (ABZ). – Das Duo goodlack art, bestehend aus den Street Art- und Graffiti-Künstlern John Iven und Ron Voigt, hat das Stadtgarten Karree in Köln gegenüber dem gleichnamigen Park in eine urbane Dschungellandschaft verwandelt. Vier Monate lang haben die beiden Künstler und ihr Team die etwa 2000 m² umfassende Fassadenfläche des Bürokomplexes mit Bildern von Pflanzen, Vögeln, Affen, Schmetterlingen und Früchten verziert. Seit April dieses Jahres wurde zunächst der Innenhof verschönert, der die Grünfläche des Parks visuell in den Gebäudekomplex hinein erweitert. Mit der Gestaltung der Giebelseite, auf der ein Wandbild die goldene Regel "Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest" visualisiert, ist das Kunstprojekt nun abgeschlossen.

AkzoNobel hat das Projekt im Rahmen seiner Human Cities-Initiative unterstützt, mit der das Unternehmen weltweit Projekte solcher Art fördert. "Sowohl die farbenfrohe Fassadengestaltung als auch das Giebelmotiv, das für Toleranz und Zusammenhalt wirbt, zahlen genau auf die Ziele von Human Cities ein: Städte menschlicher und lebenswerter zu machen", erläutert Marco Sicconi, Geschäftsführer von AkzoNobel Decorative Paints Deutschland und Österreich.

Insgesamt verarbeitete das Team von goodlack art mehr als 790 l Farbe der Qualitätsmarke Herbol. Ziel der Künstler war es, einen visuellen Ruhepol für das Auge zu schaffen und gleichzeitig die Betrachter selbst zu kreativem Schaffen zu inspirieren: "Die begeisterten Resonanzen der Anwohner und Passanten zeigen, dass uns das gelungen ist", unterstreicht John Iven. Mit den Fassadenfarben hätten sie zudem ausgesprochen gut arbeiten können. "Da sie sehr ergiebig sind und eine außergewöhnlich hohe Deckkraft aufweisen, haben wir deutlich weniger Farbe benötigt als ursprünglich geplant", freut sich der Künstler.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=53++152&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 39/2016.

Anzeige

Weitere Artikel