Anzeige

DSK-BIG sagt Teilnahme an EXPO REAL ab

"Wir wollen nicht auf Zeit spielen"

Wiesbaden/Kiel (ABZ). –Die DSK-BIG Projekt- und Stadtentwicklung hat die Teilnahme an der EXPO REAL 2020 abgesagt. „Unsere Partner und Standorganisatoren brauchen Planungssicherheit“, sagt Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der DSK-BIG. „Wir wollen nicht auf Zeit spielen, sondern auch im Sinne einer vertrauensvollen Zusammenarbeit belastbare Fakten schaffen.“

Zudem habe für die DSK-BIG der Schutz der Mitarbeiter oberste Priorität. Seit Mitte März würden diese die Aktivitäten des Unternehmens flächendeckend aus dem Homeoffice koordinieren. „Wir können uns eine erfolgreiche und unbeschwerte Messe in der Größenordnung unter den aktuellen Rahmenbedingungen nicht vorstellen und möchten zudem niemanden einem vermeidbaren Risiko aussetzen“, so Weinstock.

Die DSK-BIG Projekt- und Stadtentwicklung ist seit vielen Jahren Mitaussteller an den Ständen von Schleswig-Holstein und der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main.

Mit einer Entscheidung, ob und unter welchen Umständen die EXPO REAL in diesem Jahr überhaupt stattfinden kann, soll im Juli zu rechnen sein.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel