Anzeige

Ein Tag Aufbauzeit

Fertigkeller nach Maß in Industriequalität

Dennert, Betonfertigteile

So baut man Keller heute – wetterunabhängig an nur einem Tag.

Schlüsselfeld (ABZ). – Die Entscheidung für einen Keller beim Hausbau ist eine Entscheidung mit Weitsicht. Denn ein Keller bringt nicht nur zusätzliche Wohn- oder Nutzfläche, unterkellerte Eigenheime besitzen auch eine bessere Wertentwicklung. Einer Befragung von Immobilienmaklern zufolge ist der Keller bei einem eventuellen späteren Verkauf auch ein wichtiger Faktor, potenzielle Käufer zu finden, heißt es in einer Pressemitteilung der Firma Dennert.

Auch beim Bau eines Kellers gilt: Zeit ist Geld. Daher setzen sich zeitsparende und witterungsunabhängige Vorfertigungssysteme wie die Base-Fertigkeller von Dennert laut Hersteller immer mehr durch. Die Wände werden vollmassiv aus wasserundurchlässigem Beton gegossen und im Werk exakt nach den individuellen Bauplänen vorgefertigt. Die Wandstärke von nur 17,5 cm wirkt sich im Innern als spürbarer Raumgewinn aus. Die Wände enthalten bereits alle notwendigen Aussparungen. Auch der Einbau von Kellerfenstern, Feuerschutztüren und eines modernen Elektro-Leerrohrsystems findet ebenfalls bereits im Vorfeld im Werk statt. Eine kraftschlüssige Verschraubung der Wände auf der Baustelle sorgt für wertbeständige, dauerhafte und schnelle Montage an nur einem Tag. Die sonst üblichen und oft störenden Montagestützen sind nicht erforderlich.

Damit der Keller perfekt zum Rest des Hauses passt, wird besonderer Wert auf präzise aufeinander abgestimmte Bauteile gelegt. Bei der Firma Dennert kommt deshalb die bewährte DX-Vollmontagedecke zum Einsatz, die darauf abgestimmte geradläufige oder gewendelte Elementtreppe ergänzt das Kellersystem. Natürlich werden nach Herstellerangaben Decke und Treppe ebenfalls exakt vorgefertigt, termingerecht auf die Baustelle geliefert und innerhalb weniger Stunden sauber und schnell montiert.

Wenn ein Kunde bei der Wertbeständigkeit noch eine Schippe drauflegen wolle, der solle die von Dennert verwendete Abdichtung adicon lamin DS verwenden, so der Hersteller. Dieses seit Jahrzehnten bewährte Abdichtungsverfahren besitzt ein Allgemeines Bauaufsichtliches Prüfzeugnis und entspricht somit den Qualitätsanforderungen der "Richtlinie zur Herstellung von wasserundurchlässigen Bauwerken" des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton. Denn es bietet max. Sicherheit gegen das Eindringen von Druckwasser. Das Material wird streifenförmig als Flüssigfolie direkt auf die Wandfugen aufgetragen. Nach erfolgter Aushärtung passt es sich den örtlichen Gegebenheiten wie Außenecken, Innenecken usw. an. Besonders praktisch: Drainagen sind nicht erforderlich. Auf Wunsch bietet die Firma Dennert in Verbindung mit dem Kellersystem auch die entsprechende Bodenplatte mit an, auch als thermoaktives Bauteil zur wohligen Raumtemperierung im Winter.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=190&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel