Anzeige

Eine nachhaltigere Zukunft aufbauen

Von Christian Krauskopf, Geschäftsführer Volvo Construction Equipment Germany GmbH, Ismaning

Die Geschäftsentwicklung der letzten zwölf Monate sehen wir sehr positiv. Speziell Deutschland hat seine Wirtschaftskraft erneut unterstrichen. Aber auch Frankreich und Italien sind starke Märkte, ebenso der skandinavische Raum und Osteuropa. Generell kann Europa einen zweistelligen Marktzuwachs verzeichnen.

Wir blicken auf ein interessantes Jahr zurück, mit der bauma als Highlight, welches auch stark den deutschen Markt angetrieben hat. Wir haben unser Servicekonzept Active Care vorgestellt, welches mit seinem neuen Uptime Center in Eskilstuna, Schweden, die Maschinenzustände intelligent analysiert und Probleme im Vorfeld erkennt, die Händler daraufhin informiert und somit die Produktivität für die Kunden steigert. Zurzeit sind bereits mehr als 4200 Maschinen registriert. Für diese Maschinen bieten wir verschiedene Berichte an, etwa zur Produktivität, zum Zustand der Maschine, zur Kraftstoffeffizienz des gesamten Maschinenparks oder mit Informationen zu einzelnen Einsatzbereichen. Diese Berichte unterstützen unsere Kunden zusätzlich bei der Interpretation der Daten und sie sehen auf einen Blick, wie sich ihre Maschinen tatsächlich amortisieren. Um die Rentabilität der Volvo-Maschinen zu steigern, bieten wir das Telematiksystem CareTrack ab jetzt bei ausgewählten Kompaktbaggern und kompakten Radladern serienmäßig an.

Unsere Weltpremiere der elektrischen Kompaktmaschinen, der Kompaktbagger ECR25 und der kompakte Radlader L25, hat viel Aufsehen erregt. Die Maschinen arbeiten lokal emissionsfrei und überzeugen durch einen deutlich niedrigeren Geräuschpegel, reduzierte Energiekosten, einen verbesserten Wirkungsgrad sowie durch weniger Wartungsaufwand. Volvo CE markiert damit einen Meilenstein in den Bemühungen, eine nachhaltigere Zukunft aufzubauen. Die ersten Pilotmaschinen sind bei Kunden im realen Einsatz und das erste Feedback ist sehr positiv. Im Jahr 2020 liegt der Fokus auf der Markteinführung in den dafür ausgewählten Märkten. Deutschland steht mit an erster Stelle.

Im neuen Jahr geht es auch auf anderen, für Volvo CE strategisch wichtigen Feldern weiter: bei der Automatisierung, der Digitalisierung und den "Connected Machines". So ist beispielsweise der HX02, der batteriebetriebene autonome Lastenträger, in seinem ersten operativen Kundeneinsatz in Schweden. Volvo CE hat einen Vertrag für den ersten kommerziellen Einsatz unterzeichnet. Die Tests laufen beim Kunden Harsco Environmental in Schweden und stellen die nächste Stufe auf dem Weg zur Marktreife dieser innovativen Technologie dar.

Die Volvo-Gruppe hat erst kürzlich die Millionen-Marke für vernetzte Maschinen verkündet. Das heißt: Weltweit gibt es bereits eine Million vernetzte Lkw, Busse und Baumaschinen von Volvo. Die gesammelten Daten nutzt Volvo, um die Fahrzeug- und Maschinenverfügbarkeit weiter zu erhöhen, die Emissionen und den Lärm zu reduzieren, die Verkehrs- und Standortsicherheit zu verbessern und somit die Produktivität zu steigern.

Für das kommende Jahr sehen wir neben der Markteinführung unserer elektrischen Maschinen die Assistenzsysteme im Fokus. Wir werden unser teilautomatisiertes Baggersystem Active Control weiter verbessern. Es wird weitere gezielte Berichte für die Maschinen und ihre Kundenproduktivität durch die Analysen unseres Uptime Centers geben sowie einige neue Maschinen auf den Markt kommen.

Die Geschäftszahlen in Deutschland haben 2019 wohl ihren Zenit erreicht und wir rechnen im kommenden Jahr mit einem leichten, aber gesunden Rückgang, der keinesfalls beunruhigend sein wird. Weltweit rechnen wir mit einem Rückgang in Amerika und Asien, einem gleichbleibenden niedrigen Niveau in Afrika, sowie mit Zuwächsen in Indien. Zahlreiche Märkte werden ihr bisheriges, hohes Niveau erreichen, und wir gehen davon aus, dass der Bedarf an der Entwicklung der Infrastruktur die Branche langfristig unterstützen wird.

Politisch können wir nicht in das Geschehen eingreifen, aber wir als Unternehmen sehen uns als Botschafter, wenn es um die Nachhaltigkeit geht. Allein können wir das nicht schaffen. Der Schlüssel zum Erfolg dabei ist vielmehr unsere kontinuierliche Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden. Gemeinsam mit ihnen stellen wir uns den komplexen Herausforderungen der Gesellschaft mit nachhaltigen Lösungen, um heute und in Zukunft eine lebenswerte Welt für die nächsten Generationen zu erhalten.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel